Über uns > Archiv

Nachrichtenarchiv

Hier finden Sie Nachrichten aus dem Bereich Aktuelles, übersichtlich sortiert nach Jahrgang.

2019

Weihnachtsgruß

Adventslounge 2019

Hinter uns liegen vier Wochen Adventlounge, vier Samstage und drei Mittwoche, viele Gespräche, interessante Menschen und viel Freude daran, dass der Patoralplan St. Amandus wieder ein bisschen Wirklichkeit geworden ist. Das Team aus evangelischen und katholischen Christen hat ein bisschen anders geplant als im letzten Jahr und ist mit dem Verlauf sehr zufrieden. Besonders die Waffeln waren der Renner. Kinder nötigten ihre Eltern wieder dorthin zu gehen und Waffeln zu essen. Inhaltlich passierte vieles, einen tollen Hinweis gibt das geistliche Wort von Pfarrer Plaßmann am 14.12.2019 auf der Homepage.

Über die Verwendung der Spenden, die großzügig geflossen sind, wird im neuen Jahr entschieden.

Herzlichen Dank an alle, die uns unterstützt und uns besucht haben. Ohne diese Menschen wäre das Projekt gescheitert.

Weiterlesen …

„Bald!“ - Musikalische Adventsandacht mit dem Chor InTakt St. Amandus

Rund 250 Besucherinnen und Besucher folgten am vergangenen Sonntag (15.12.2019) der Einladung des Chores InTakt zur musikalischen Adventsandacht in die St.-Amandus-Kirche. Passend zu den vorweihnachtlichen Motiven der Lieder erhellte sich der zunächst finstere Gottesdienstraum nach und nach durch Kerzenschein und eine stimmungsvolle Beleuchtung. Zu dem Thema „Bald!“ brachten die Sängerinnen und Sänger gemeinsam mit Instrumentalisten sowohl besinnliche, als auch kraftvolle Lieder zu Dunkelheit und Licht zu Gehör.

Weiterlesen …

Krippenausstellung im Pfarrheim St. Josef

Großen Anklang fand die Krippenausstellung der KAB St. Josef am zweiten Adventswochenende. 75 Krippen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, stellten Gemeindemitglieder für drei Tage leihweise zur Verfügung, um die Veranstaltung zu ermöglichen.

Über Generationen zusammengetragene Figuren aus Porzellan, Filz, Holz, Stein und anderen Materialien wurden aufgebaut und mit Lichterketten stimmungsvoll beleuchtet, um sie den zahlreichen Besuchern zu präsentieren.

 

Weiterlesen …

Mit Werken von Antonin Dvorak und Robert Schumann begeisterten die Sopranistin Gudrun Tollwerth-Chudaska und Kantor Michael Kemper beim Konzert am 2. Adventssonntag in der St.-Amandus-Kirche.  -Foto: Schmitz

Zehn biblische Lieder aus Psalmversen

Datteln. (-tz) Ein anspruchsvolles Konzert im Rahmen der Reihe AmandusMusik erlebten leider nur wenige Zuhörer am 2. Adventssonntag in der St.-Amandus-Kirche.

Die Sopranistin Gudrun Tollwerth-Chudaska interpretierte ausdrucksstark die zehn biblischen Lieder von Antonin Dvorak, an der Orgel begleitet von Kantor Michael Kemper. Dvorak schrieb diese Lieder während seines Aufenthaltes in Amerika und wählte als Texte Strophen aus dem Buch der Psalmen. "Die nur wenige Zeilen langen Psalmverse bewegen sich schrittweise vom Dunkel zum Licht. Sie passen somit sehr gut in die weihnachtliche Vorbereitungszeit", erläuterte Michael Kemper. Er selbst spielte ebenso eindrucksvoll Orgelwerke von Robert Schumann, die sich in ausgezeichneter Weise in das Konzert einfügten. Dieser musikalische Hochgenuss hätte mehr als nur 20 Zuhörer verdient.

Dattelner Morgenpost vom 11.12.2019

Weiterlesen …

Zeit im Advent – ein wenig Ausruhen

Am Dienstag, den 10.12. lud die Gruppe „FAMANDUS aktiv“ in die Adventslounge zu einer Pause im Adventsstress ein – zu einem Verweilen – zum Quatschen – basteln – Singen – Zeit miteinander verbringen. Und so wurde die Zeit auch schnell gefüllt und manche ließen sich einladen. Wir wünschen allen eine gute Adventszeit – mit Zeit für Pausen, Gemeinschaft und Verweilen.

 

Weiterlesen …

Die Sternsinger kommen

Am 3. und 4.01.2020 laufen wieder viele kleine Füße in Datteln von Tür zu Tür, bringen Gottes Segen und sammeln Spenden für Kinder in den armen Ländern dieser Welt.

Angesichts der vielen Kriegs- und Armutsflüchtlinge weltweit, wächst die Sehnsucht nach Frieden und Gerechtigkeit. Und so ist das Motto der diesjährigen Aktion: FRIEDEN Als Beispielland wird uns der Libanon nahe gebracht. Gemessen an der Einwohnerzahl (6,2 Mill.) werden dort weltweit die meisten Geflüchteten beherbergt, weit über eine Million. Da ist Unterstützung dringend notwendig und das Kindermissionswerk finanziert auch hier - wie in vielen armen Ländern dieser Welt - Projekte, die das Leben erleichtern und die Zukunft sicherer machen.

Wir hoffen auf viele freundliche Menschen und viele offene Türen. In Ahsen und den angrenzenden Bauernschaften wird - entgegen anderer Information - nur am Samstag, den 4. 1. 2020 gesammelt.

Weiterlesen …

Weihbischof Lohmann besuchte das Kolumbarium St. Antonius

Weihbischof Rolf Lohmann, zuständiger Regionalbischof für das Kreisdekanat Recklinghausen, besuchte das Kolumbarium St. Antonius. Maria Hölscheidt, Pastoralreferentin in der Pfarrei St. Amandus, führte ihn durch den umgestalteten Kirchenraum, der seit fünf Jahren als Begräbnisstätte für Urnen dient, und berichtete über die Erfahrungen in den vergangenen Jahren.

Weiterlesen …

„Bald!“ - Musikalische Adventsandacht mit dem Chor InTakt St. Amandus

Am Sonntag, 15.12.2019, lädt der Chor InTakt um 17.00 Uhr zu einer musikalischen Andacht in die St.-Amandus-Kirche ein. Die Sängerinnen und Sänger musizieren gemeinsam mit Instrumentalisten unter der Leitung von Sylvia Jaisfeld zum Thema „Bald!“. In vorweihnachtlicher Atmosphäre erklingen adventliche Lieder und Texte zu Dunkelheit und Licht, die zum Nachdenken und Mitsingen einladen. Im Anschluss besteht die Gelegenheit zur Begegnung im AmandusForum.

 

Weiterlesen …

Gisbert Stimberg (re.) Kirsten Augello (2. v. re.) Irmgard Pörschke (u. li.), Marlies Woltering (u. mi.) sowie (oben v. li.) Pfarrer Heinrich Plaßmann, Annette Michels und Brigitte Groß-Heitfeld. Foto: Hollenhorst

Adventslounge in der Stadtgalerie

Angebot der Kirchen zieht über Weihnachten in einen Leerstand.

Datteln. (fho) Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr gibt es in der bevorstehenden Weihnachtszeit nun wieder eine Adventslounge in der Stadtgalerie. Das Projekt von katholischer St. Amandus-Gemeinde und evangelischer Kirchengemeinde zieht in einen Leerstand gegenüber der Parfümerie Pieper und will dort mit Kaffee, Tee und guten Gesprächen zum Verweilen einladen.

Erholung vom Adventsstress und ein kurzweiliges Angebot - das will das Adventslounge-Team wieder bieten. Geöffnet ist das Ladenlokal jeweils am Mittwoch von 10 bis 13 Uhr und am Samstag von 9.30 bis 14 Uhr. Morgen öffnen die Pforten der Lounge zum ersten Mal.

 

Weiterlesen …

70 Jahre Wiederherstellung & Altarweihe St. Amandus

Wer bei der Lichtinstallation „Wendepunkte“ dabei war, wurde an diese „Zeitpunkte“ erinnert: Im März 1945 wurde die Amandus-Kirche durch einen Bombenangriff zum großen Teil zerstört, am 4. Dezember 1949 – vor fast genau 70 Jahren – wurde der Wiederaufbau durch die Altarweihe abgeschlossen, die Weihbischof Roleff vornahm. Wenn man an die Not jener Zeit unmittelbar nach dem Krieg denkt und dann den relativ raschen Wiederaufbau sieht, dann lässt das den Stellenwert des Gotteshaus für die Menschen damals erahnen: In der wiederhergestellten Kirche Gottesdienst feiern zu können, war ein Schritt zurück in die Normalität, vielleicht auch ein heilsamer Schritt.

An den Tag der Altarweihe erinnern wir uns in der Messfeier am 2. Advent (8. Dezember) um 11 Uhr in St. Amandus. Zudem werden in dieser Messfeier neue Messdiener/-innen in ihren Dienst und in die Messdienergemeinschaft aufgenommen: So finden der Aufbruch damals und ein heutiger Aufbruch schön zusammen.

Weiterlesen …

Bild: Stefanie Bruns In: Pfarrbriefservice.de

Ein neuer Weg beginnt: 72 Kinder sind auf dem Weg zur Erstkommunion

Viele Kinder haben lange darauf gewartet und nun endlich ist es soweit: 72 Kinder und 34 Katechet*innen haben sich vor Kurzem auf den Weg zur ersten Heiligen Kommunion der Kinder gemacht. Gemeinsam durften Sie sich bereits in ihren Gruppen kennenlernen und sich mit dem Bild der Freundschaft Jesu Christi in einem ersten Schritt gedanklich und natürlich auch spielerisch beschäftigen. Dabei gehörte auch ein gemeinsamer Gottesdienst der Eltern und Kinder mit zum Aufbruch. Die Kinder werden sich von nun an im Schnitt einmal in der Woche treffen und dabei auf Vieles zum Ausprobieren, Erfahren und Lernen und auf viele Experten, Glaubenszeugen, Fragen und Antworten treffen.

Wir wünschen allen Eltern und Kindern auf ihrem Weg viel Freude, gute Begegnungen und natürlich Gottes reichen Segen. 

Bereits an dieser Stelle möchten wir uns für die vielen Expert*innen bedanken, die sich angeboten haben, den Kindern von ihrem Glauben, dem Leben Jesu Christi oder auch einfach von ihrem Leben und ihrer Arbeit zu erzählen!

Weiterlesen …

Auf den Spuren Jesu Chrisi: Erstkommunionkinder zu Besuch im jüdischen Museum Dorsten

Am Samstag, den 30.11.2019 haben die Erstkommunionkinder und ihre Katechet*innen das jüdische Museum in Dorsten besuchen dürfen. Dabei konnten Sie der Kultur und Religion Jesu Christi - dem Judentum - näher kommen und Vieles verstehen und lernen. Die Kinder können so den Bedeutungen der Erzählungen in der Bibel eine neue Verständnisebene hinzufügen und Hinweise oder Querverweise besser verstehen. Guides, die teilweise sogar selbst aus Israel stammten und der jüdischen Religion angehören, vermittelten den Kindern lebendig viel Wissenswertes und Spannendes aus ihrer Kultur und Religion. Dabei gab es auch eine Menge zum Anschauen und Anfassen. 

Weiterlesen …

Sakrament der Versöhnung (Beichte) und Bußandacht

Wie groß ist Ihre Liste „der zu erledigenden Dinge“ in der Adventszeit? An was müssen Sie alles denken, um was sich kümmern und was besorgen? Planen Sie aber auch Zeit für sich ein … Zeit für die eigene Vorbereitung, den eigenen „inneren Hausputz“?

Vielleicht können Ihnen diese Angebote eine Hilfe sein: Gelegenheiten zum Empfang des Sakraments der Versöhnung (Beichte) bieten wir am 30.11., 7., 14. und 21.12., jeweils von 16.15 bis 16.45 Uhr in St. Josef, ebenso am 22.12. von 10 bis 10.45 Uhr in St. Amandus.

Zur Feier einer Bußandacht laden wir außerdem am 4. Adventssonntag, 22.12., um 18 Uhr in St. Josef ein.

 

Weiterlesen …

Ökumenische Adventslounge

Am Samstag, 30. November, eröffnen wir wieder zusammen mit der evangelischen Kirchengemeinde Datteln eine Adventslounge in der Stadt-Galerie. Wir sind bis zum 21. Dezember jeweils mittwochs von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr und samstags von 9:30 Uhr bis 14:00 Uhr dort für gute Gespräche, Erholung vom Adventsstress, kurzweiligem Angebot, einer Tasse Kaffee oder Tee. Am Freitag, dem 6. Dezember, kommt in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr der Nikolaus und beschenkt unter anderem die Kinder der Dattelner Tafel. Am Dienstag, dem 10. Dezember von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr ist die Gruppe FAMANDUS aktiv in der Lounge. Mittwochs sind vor allen die Seelsorger beider Konfessionen und auch Vertreter der Caritas, Diakonie und der EFL (Ehe-, Familien- und Lebensberatung) vor Ort. Samstags wird mit Kindern gebastelt und gespielt. Am 14. Dezember wird um 11:00 Uhr der Chor Bella Cantica auftreten und am letzten Samstag, 21. Dezember, veranstaltet der Chor InTakt ein offenes Singen.

Weiterlesen …

Aktuelle Veranstaltungen im Rahmen des "Lebendigen Kolumbariums"

Unter dem Motto "Lebendiges Kolumbarium" finden eine Reihe von Veranstaltungen statt. Den aktuellen Flyer finden Sie hier. Herzliche Einladung!

Weiterlesen …

Eine spannende Zeitreise erlebten die Besucher der St.-Amandus-Kirche.  -Foto: kalthoff

Kirchengeschichte in bunten Farben

St.-Amandus-Kirche macht "Wendepunkte" zum Film-Thema Datteln. (skm) Bereits seit 2014 wird als christliche Aktion zu "Datteln im Licht" auch die St.-Amandus-Kirche in Szene gesetzt. "Wir machen jedes Jahr etwas Neues", sagt Jonas Wiegert vom Organisationsteam. In diesem Jahr war das Thema "Wendepunkte" und zum ersten Mal wurde ein Film in Kombination mit einer Lichtinstallation in der Kirche gezeigt. Die Kirche, ebenso wie die Stadt Datteln, hat zahlreiche Wendepunkte hinter sich.

 

 

Weiterlesen …

Krippenaustellung im Pfarrheim St. Josef am 7. + 8. Dezember 2019

Herzliche Einladung zur Krippenausstellung der KAB im adventlich geschmückten Pfarrheim St. Josef, Castroper Straße 92.
Über 50 Krippen werden zu sehen sein – große und kleine, kunstvolle und kuriose, liebevoll handwerklich erstellte – alles ist dabei.
Die Ausstellung ist am Samstag, 7. Dezember 2019 von 14:00 bis 19:00 Uhr und am Sonntag, 8. Dezember von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.
Am Sonntag gibt es um 17:00 Uhr ein Abschlusskonzert des Symphonischen Blasorchesters DO-Ton aus Dortmund in der St. Josef Kirche.
Während der Öffnungszeiten sorgen wir „Krippen-Café“ am prasselnden Kaminfeuer für das leibliche Wohl.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Weiterlesen …

Aufbruch

Unter diesem Thema steht der Pfarrbrief 2019, der ab Montag, 25. November, von ca. 60 Helfern in alle katholischen Haushalte unserer Pfarrei verteilt wird.

Sie können ihn hier schon online lesen.

Weiterlesen …

Harald Oppitz Copyright© Bistum Münster

"Offener Brief" unseres Bischofs

Liebe Katholikinnen und Katholiken im Bistum Münster,

ich wende mich als Bischof in einem Offenen Brief an Sie, weil es mir ein Anliegen ist, auf diesem Weg möglichst viele von Ihnen zu erreichen.

Es geht um das Thema des sexuellen Missbrauchs in unserer Kirche und in unserem Bistum. Sehr konkret geht es um die Frage meiner Rolle, meiner persönlichen Verantwortung und  meines Verständnisses vom Umgang mit sexuellem Missbrauch.

Weiterlesen …

"Licht im Dunkeln - Auf den Spuren der Heiligen Barbara und des Bergbaus"

Die Gruppe FAMANDUS aktiv hat heute zu einer Aktion im Bunkermuseum eingeladen. Knapp 75 Personen haben die Einladung angenommen von der heiligen Barbara zu erfahren, gemeinsam zu singen, zu basteln und im Bunkermuseum den Bergbau kennenzulernen. Wir wurden freundlich aufgenommen und von einem echten Fachmann herzlich und kompetent in die Welt des Bergbaus eingeführt. Alle Kinder haben zudem eine Barbaralaterne für die Zeit zu Hause basteln und zum Leuchten bringen können. Wir danken für eine beseelte und glückliche gemeinsame Zeit, viel Austausch und Freunde. 

Weiterlesen …

#EineMillionSterne

Aktion Eine Million Sterne

Liebe Pfarrgemeinde,

wir laden Sie herzlich ein, mit uns im Rahmen der Aktion -Eine Million Sterne-, ein sichtbares Zeichen der Solidarität und Hilfe zu setzen.

Am 16.November erwartet Sie ab 17:00 Uhr, vor dem Treffpunkt Hachhausen, Westring 8, ein stimmungsvolles Programm in einem Lichtermeer von 600 Kerzen.

 

Weiterlesen …

Der Kammerchor am Dom zu Münster bot den Gästen in der St. Amanduskirche einen musikalischen Hochgenuss der Extraklasse. -Foto: Kemper

Chorkonzert auf höchstem Niveau

Kirchenmusik der Extraklasse erlebten die Zuhörer in der St. Amanduskirche.

Der Kammerchor am Dom zu Münster, Solisten und Instrumentalisten brachten in eindrucksvoller Weise Chor- und Instrumentalmusik rund um Allerheiligen und Allerseelen zu Gehör.

Weiterlesen …

KAB St. Josef – Altkleidersammlung am Samstag, 23.11.2019

Gebrauchte Kleidung fair abgeben!

Auch in diesem Jahr sammelt die Katholische Arbeitnehmerbewegung am Samstag dem 23 November 2019 in Datteln wieder gebrauchte Textilien. Eine gute Gelegenheit zum einem, um vollgestopfte Schränke und Regale von überflüssiger Kleidung zu befreien und zum anderen ihrer Kleidung ein „zweites Leben“ zu ermöglichen. In der Zeit von 9.00 – 12.00 Uhr können sie ihre Säcke und Kartons am Kirchplatz St. Josef, Castroper Str. 92, abgeben. Sollten sie die Kleiderspende nicht bringen können, melden sie sich bitte in der Zeit vom 18.11. - 22.11.19 zwischen 17.00 – 20.00 Uhr bei uns unter 0163 1341585, dann wird die Kleidung am Sammeltag zwischen 9.00 Uhr und 11.30 Uhr von uns bei ihnen abgeholt.  

 

Gesammelt werden: Bekleidung, Gardinen Tischdecken, Schuhe (paarweise gebündelt), Wäsche, Federbetten, Hüte und Mützen, Baby-Kleidung und Bettwäsche. Stark verschmutzte oder beschädigte Kleidung oder einzelne Schuhe gehören nicht in die Sammlung.

 

Weiterlesen …

AmandusForum ist der neue Name des Pfarrheims neben der St.-Amandus-Kirche

Das Pfarrheim neben der St.-Amandus-Kirche heißt jetzt AmandusForum. Dies hat der Kirchenvorstand der katholischen Kirchengemeinde St. Amandus Datteln in seiner Sitzung am vergangenen Donnerstag (24.10.2019) beschlossen. Der Kirchenvorstand folgte einem einstimmigen Votum des Pfarreirates, der diesen Namen vorgeschlagen hatte.

Der Kirchenvorstand hat ebenfalls beschlossen, das dreiteilige Gemälde von Reinhard Lettmann aus dem Foyer des Hauses zu entfernen und eine Tafel an der Außenfassade des Hauses anzubringen, auf der auf den vorherigen Namen und die Gründe der Umbenennung hingewiesen wird.

 

Weiterlesen …

„Licht im Dunkeln – Bergbau erleben und von der Arbeit unter Tage und der heiligen Barbara erfahren“

Unsere Gruppe FAMANDUS-aktiv lädt am Samstag, den 09.11.2019 um 15:00 Uhr zu einer Bunkerführung im Bunkermuseum am CentroMED ein. Dort trifft man sich um gemeinsam den Bergbau zu erleben und von der Arbeit unter Tage und der heiligen Barbara zu erfahren. Für alle, die nicht in die Tiefe möchten, wird eine Bastelaktion und Kinderbetreuung angeboten.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Programm ist komplett wetterunabhängig. Die Wege sind nicht barrierefrei und somit auch nicht kinderwagentauglich. Im Anschluss an die Aktion wird noch zu einem gemütlichen Beisammensein bei Bratwurst und Toast eingeladen. Getränke sind selbst mitzubringen.
Rückfragen bitte an Michael Wichmann, Pastoralreferent in St. Amandus, Telefon: 0157/89084311.

Weiterlesen …

Wendepunkte - Lichtinstallation in der St.-Amandus-Kirche

In diesem Jahr öffnet sich die St.-Amandus-Kirche wieder parallel zu „Datteln im Licht“. Es ist die sechste Lichtinstallation im Kirchenraum, die Matthias Reimann, Jonas Wiegert und Marlies Woltering gemeinsam mit weiteren Projektmitgliedern inszenieren. In diesem Jahr geht es um Wendepunkte in der Geschichte der Amandus-Kirche, der Stadt Datteln und im persönlichen Leben.   

Im Zentrum steht ein 20-minütiger, selbst produzierter Film mit passender Lichtshow, der jeweils zur vollen und halben Stunde gezeigt wird. Daneben laden Lichtkunst, Texte und Musik zum Auseinandersetzen mit dem Thema Wendepunkte ein.        

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf Sie!

Wann?
Freitag, 22. November 2019
18:00 bis 22:00 Uhr

Weiterlesen …

Wieder einmal in seiner alten Heimat: Pater Theo Mönnich feierte in Datteln sein 60-jähriges Priesterjubiläum. Heute fliegt er zurück nach Japan.  -Foto: Schmitz

Besuch in der alten Heimat

Pater Theo Mönnich war aus Anlass seines Jubiläums in Datteln.

Datteln. (tz) Anlässlich des 60. Jahrestages seiner Priesterweihe, die er am 27. September 1959 empfing, weilte Pater Theo Mönnich wieder einmal in seiner alten Heimat, um dieses Jubiläum gemeinsam mit seiner Familie, Freunden und der Gemeinde zu feiern.

Heimat ist für den Ordensbruder ein dehnbarer Begriff. Denn wenn er am 6. November 85 Jahre alt wird, dann ist er schon wieder in Japan, das für ihn quasi seine neue Heimat bedeutet.

 

Weiterlesen …

Buen Camino, so grüßen sich die Pilger auf dem Jakosweg im Norden Spaniens.

28 Pilger aus der Pfarrei St. Amandus haben sich auf den Weg nach Spanien gemacht, um dort auf dem Jakobsweg zu pilgern. Weitgehend wurde der Camino mit dem Bus aber auch mit vielen Wanderung auf dem tausendjährigen Pilgerweg zurückgelegt. Nach acht Tagen wurden das Ziel, Santiago de Compostela erreicht.

Weiterlesen …

Krippen gesucht - Krippenaustellung im Pfarrheim St. Josef am 7. + 8. Dezember 2019

Am 2. Advent-Wochenende veranstaltet die KAB St. Josef Datteln im Pfarrheim St. Josef eine Krippenausstellung.

Dazu ist jedoch Unterstützung aus ganz Datteln gefragt!

Wir möchten eine Vielzahl an Krippen zeigen – dazu brauchen wir auch IHRE Krippe.

Stellen Sie Ihre Familienkrippe mit aus – egal ob groß oder klein, kunstvoll oder kurios, handwerklich oder maschinell gefertigt. Wir freuen uns auf wirklich jedes Exemplar – und vielleicht auch noch die kleine persönliche Geschichte dazu.

 

Weiterlesen …

Ein herzliches Willkommen für Pfarrer Heinrich Plaßmann

Am vergangenen Sonntag (06.10.2019) haben wir Heinrich Plaßmann als neuen Pfarrer in unserer Pfarrei St. Amandus begrüßt.

Nach der Verlesung der Ernennungsurkunde von Bischof Dr. Felix Genn durch Dechant Norbert Mertens leitete Pfarrer Plaßmann den festlichen Gottesdienst und berichtete in seiner frei gehaltenen Predigt u.a. auch von seiner Leidenschaft für Filme.

Viele Verbände und Gemeinschaften der Pfarrei begrüßten Plaßmann mit Bannerabordnungen. Die Kinder malten und schrieben während des Gottesdienstes ihre Wünsche für Pfarrer Plaßmann auf und übergaben schließlich einen bunt geschmückten Baum. Musikalisch wurde der Gottesdienst durch zahlreiche Musikerinnen und Musiker der Chöre AnJoMa und InTakt sowie des Vocalensembles mitgestaltet.

Weiterlesen …

Quelle: L. Peveling

Einladung zur Begrüßung von Pfarrer Heinrich Plaßmann am Sonntag (06.10.2019)

Am Sonntag, den 6. Oktober 2019, wird unser neuer Pfarrer Heinrich Plaßmann um 11.00 Uhr in einem festlichen Gottesdienst in der St.-Amandus-Kirche in sein neues Amt eingeführt. Nach den abschließenden Grußworten in der Kirche, besteht bei einem Empfang im Pfarrheim St. Amandus Gelegenheit zur Pfarrer Plaßmann persönlich zu begrüßen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Wir laden herzlich ein, zur Mitfeier des Gottesdienstes und zur anschließenden Begegnung im Pfarrheim St. Amandus!

Weiterlesen …

Einstimmig nahm der Pfarreirat von St. Amandus den Vorschlag der "Arbeitsgruppe Reinhard Lettmann" an, das Pfarrheim St. Amandus künftig AmandusForum zu nennen. Der Vorschlag muss jetzt vom Kirchenvorstand abgesegnet werden. -Fotos: Bialas

Der neue Name lautet AmandusForum

DATTELN. Bezeichnung für das ehemalige Lettmann-Haus kam schon 2014 in die engere Auswahl.
Von Martina Bialas

Die "Arbeitsgruppe Reinhard Lettmann" sah in ihrer letzten Sitzung im September ihre Aufgaben als abgeschlossen an und schlug jetzt dem Pfarreirat bei seinem Treffen am Dienstagabend vor, drei Beschlüsse zu fassen: Das ehemalige Reinhard-Lettmann-Haus, das derzeit unter Pfarrheim St. Amandus firmiert, erhält den Namen AmandusForum.

 

Weiterlesen …

Freut sich auf die neue Herausforderung: Pfarrer Heinrich Plaßmann. -Foto: balint

"Meine besten Predigten hat keiner gehört"

DATTELN. Heinrich Plaßmann ist neuer Pfarrer für die St.-Amandus-Gemeinde. Zuvor war er lange Zeit im Münsterland tätig.

Von Sarah Kuhlmann

Die St.-Amandus-Gemeinde hat ein neues Gemeindeoberhaupt: Am Sonntag, 6. Oktober, wird Pfarrer Heinrich Plaßmann offiziell in das Amt des Pfarrers eingeführt.

In den letzten Wochen war er mit dem Umzug in die neue Gemeinde beschäftigt. Zuvor hatte Plaßmann elf Jahre in Ahaus gearbeitet und freut sich jetzt auf alles, was kommt. "Es war schon mein Wunsch, mit Mitte 50 noch einmal die Gemeinde zu wechseln", sagt er. "Aber der Vorschlag, nach Datteln zu gehen, kam dann doch überraschend und unerwartet." Nun sind die Kartons ausgepackt, lediglich das Telefon in seinem neuen Büro ist noch nicht angeschlossen.

 

Weiterlesen …

Dank für die Ernte und den Dienst als Pfarrverwalter

Im Rahmen des Erntedankgottesdienstes auf dem Hof Rusche am vergangene Sonntag (29.09.2019), der traditionell mit einem anschließenden gemütlichen Beisammensein von der Dattelner Landbevölkerung organisiert wird, haben wir Dank gesagt für die Gaben der Schöpfung und uns zugleich unsere Verantwortung für ihre Bewahrung bewusst gemacht.

Verbunden war der Gottesdienstes mit dem Abschied von Pastor Bernhard Frankemölle. Stefan Feldhaus, Vorsitzender des Pfarreirates, dankte ihm im Namen der Pfarrei für seinen Dienst als Pfarrverwalter in den vergangenen sechs Monaten nach dem plötzlichen Tod von Pfarrer Ludger Schneider und gab ihm - neben den besten Wünschen der Pfarrei für seinen weiteren Dienst in St. Peter Waltrop - einen Präsentkorb mit Dattelner Produkten mit auf den Weg.

 

Weiterlesen …

Pfarreirat berät zur Namensgebung des ehemaligen Reinhard-Lettmann-Hauses

Der Pfarreirat der Katholischen Kirchengemeinde St. Amandus Datteln berät in seiner nächsten Sitzung am Dienstag, 01.10.2019 um 19.30 Uhr im Pfarrheim St. Amandus (Kirchstr. 23, 45711 Datteln) neben anderen Themen unter anderem über die Namensgebung des Pfarrheims neben der St.-Amandus-Kirche. Die Pfarreiratssitzung ist wie immer öffentlich. Gäste sind herzlich willkommen.

Das 2014 eröffnete Haus trug bis vor Kurzem in Gedenken an den aus Datteln stammenden ehemalige Bischof von Münster, Dr. Reinhard Lettmann (+2013), dessen Namen. Im Juni 2019 haben die Gremien der Pfarrei einstimmig beschlossen, dass das Haus einen neuen Namen erhalten soll. Hintergrund hierfür war, dass Ende 2018 war bekannt geworden war, dass Reinhard Lettmann in seiner damaligen Funktion als Generalvikar damit befasst war, dass der Priester Heinz Pottbäcker, der zu diesem Zeitpunkt bereits wegen Missbrauchstaten gegenüber Kindern verurteilt worden war, innerhalb des Bistums Münsters mehrfach versetzt wurde und weiter als Seelsorger tätig war. An mindestens einem weiteren Einsatzort ist es erneut zu Missbrauchstaten durch Pottbäcker gekommen.

Seit der Beschlussfassung zur Umbenennung im Juni 2019 trägt das Gebäude vorübergehend den Namen Pfarrheim St. Amandus.

Weiterlesen …

Der Friedhof: LEBEN-LACHEN-FREUDE

Mit einem ungewöhnlichen Titel „Der Friedhof: LEBEN-LACHEN-FREUDE“ fand in diesem Jahr der bundesweite Tag des Friedhofs statt.

Der Aktionstag wurde vom Bund deutscher Friedhofsgärtner initiiert und  findet in der Regel am dritten Wochenende im September statt. Friedhofsgärtner, Kommunen, Bestatter, Floristen und kirchliche

Einrichtungen planen und organisieren in jedem Jahr vor Ort ein schönes, interessantes und vielfältiges Programm dazu, so auch wieder bei uns in Datteln. Wir als Pfarrgemeinde St. Amandus hatten in diesem Jahr zur einer meditativ-musikalischen Stunde in die Trauerhalle eingeladen mit Liedern zum Hören und Mitsingen, sowie Texten und Gedanken die vom Leben erzählen und untermalt wurden mit eindrucksvollen Bildern auf der Großleinwand. Für Fragen zu den unterschiedlichen Formen der Trauerbegleitung in unserer Pfarrgemeinde, sowie für Informationen zu unserem  Kolumbarium St. Antonius standen Maria Hölscheidt und Barbara Cornelius an diesem Nachmittag an einem Informationsstand zur Verfügung.

Mit einer kleinen Luftballonaktion waren noch einmal alle Besucher des Aktionstages eingeladen gute Wünsche für das Leben in den Himmel aufsteigen zu lassen.

Weiterlesen …

Klausurtagung des Pfarreirates zur „Halbzeit“

Am vergangenen Samstag (07.09.2019) kam der Pfarreirat der Pfarrei St. Amandus zu einer ganztägigen Klausurtagung im Pfarrheim St. Marien in der benachbarten Pfarrei St. Peter Waltrop zusammen.

Seit November 2017 ist der Pfarreirat in der jetzigen Zusammensetzung gemeinsam auf dem Weg und da die nächste Wahl im Herbst 2021 ansteht, war dies der passende Zeitpunkt, um sich zur „Halbzeit“ noch einmal die Aufgaben des Pfarreirates vor Augen zu führen. Ebenso wurde Rückschau auf die vergangenen zwei Jahre gehalten, in der die Arbeit am Pastoralplan eine große Rolle spielte. Außerdem fand ein Austausch über die Herausforderungen in den nächsten zwei Jahren und die künftige Ausgestaltung der Strukturen im Pfarreirat statt.

Der Tag schloss mit einer gemeinsamen Eucharistiefeier, bei der im Wortgottesdienst das biblische Motiv unseren lokalen Pastoralplans im Mittelpunkt stand.

 

Weiterlesen …

Offener Abend: Unterwegs mit dem Pastoralplan für St. Amandus am 16.09.2019

Im September 2018 hat der Pfarreirat den Pastoralplan für unsere Pfarrei St. Amandus in Kraft gesetzt. Die Gruppen, Verbände und Gemeinschaften innerhalb der Pfarrei waren und sind aufgerufen, sich mit Hilfe von sogenannten „Aktionsboxen“ unter dem Motto „Unterwegs mit dem Pastoralplan für St. Amandus“ mit unserem Pastoralplan zu befassen. Viele Gruppen und Gemeinschaften haben dies auf unterschiedliche Weise und in unterschiedlicher Intensität in den vergangenen Monaten bereits getan.

Am Montag, 16.09.2019 laden wir von 18.00 bis ca. 20.00 Uhr herzlich in das Pfarrheim St. Amandus (Kirchstr. 23, 45711 Datteln) ein. Der Abend ist offen für alle Interessierten, gerade auch für diejenigen, die keiner Gruppierung angehören, die sich mit dem Pastoralplan beschäftigt hat. Neben Informationen zur Entwicklung und Bedeutung des Pastoralplans soll ausgehend von unserem biblischen Motiv und den entwickelten Visionen Raum gegeben werden, um zu überlegen kann, ob und wie jeder einzelne von uns durch ihr/sein Christ-Sein einen Beitrag für eine lebendige und zukunftsfähige Gemeinde einbringen kann.

Herzliche Einladung zur Teilnahme!

Weiterlesen …

Foto: "Mit Jesus auf dem Weg" - Familienkreuzweg am Karfreitag (19.04.2019), veranstaltet von der Gruppe „Familie in Amandus – FAMANDUS aktiv“
Foto: "Mit Jesus auf dem Weg" - Familienkreuzweg am Karfreitag (19.04.2019), veranstaltet von der Gruppe „Familie in Amandus – FAMANDUS aktiv“

Familiennachmittag "Natur erleben" am 21.09.2019

Die Gruppe „Familie in Amandus – FAMANDUS aktiv“ lädt am Samstag, den 21.09.2019 um 15:00 Uhr, unter dem Motto "Natur erleben" alle Familen zu einem gemeinsamen Familiennachmittag ein. Treffpunkt ist der Waldspielplatz "Zum Dachsberg" in Flaesheim. Es werden Gruppenspiele und altersbezogene Aktionen gemacht. Anschließend lassen wir den Nachmittag bei einem Picknick und Spielen auf dem Spielplatz ausklingen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Wege sind für Kinder- und Bollerwagen geeignet. Mitzubringen sind eine Picknickdecke, eigene Verpflegung und wetterfeste Kleidung.

Bei Starkregen fällt die Aktion aus. Rückfragen bitte an das Pfarrbüro St. Amandus, Telefon: 02363/5652-0.

 

Weiterlesen …

Tag des Friedhofs am 15.09.2019

Unter dem Motto "Der Friedhof: Leben - Lachen - Freude" findet am Sonntag, 15.09.2019, von 14.00 bis 17.00 Uhr auf dem Hauptfriedhof Datteln der "Tag des Friedhofs" statt. Es wird ein buntes und abwechslungsreiches Programm angeboten. Von Seiten der Pfarrei St. Amandus betreuen Pastoralreferentin Maria Hölscheidt und Barbara Cornelius einen Informationsstand zu Trauerpastoral und Trauerbegleitung in unserer Gemeinde und laden um 16.30 Uhr zu Liedern und Gedanken über das Leben zum Hören und Singen. Herzliche Einladung!

Nähere Informationen und das Programm finden Sie hier als Download.

Weiterlesen …

Bild von der Erstkommunionfeier am 02.06.2019: Dipl. Fotodesignerin Ilona Voss (fotodesign-voss.com)
Bild von der Erstkommunionfeier am 02.06.2019: Dipl. Fotodesignerin Ilona Voss (fotodesign-voss.com)

Erstkommunion 2020

Vorbereitung auf die Erstkommunion im Jahr 2020

Liebe Kinder, liebe Eltern,

bald geht es los: Wir starten mit den Vorbereitungen auf die erste Heilige Kommunion im Jahr 2020.

Alle Kinder der 3. Schulklassen sind herzlich eingeladen. Wenn Du dabei bist: In Kürze schicken wir Dir und Ihnen als Eltern einen ersten Brief zu. Wir freuen uns auf Dich und Sie als Eltern.

Manchmal kann es passieren, dass einzelne Kinder nicht auf unseren Listen stehen, aber gerne mit dabei sein möchten. Das gilt besonders für die Kinder, die noch nicht getauft wurden. Sollte bis zum 31.08.2019 kein Brief angekommen sein, dann hilft das Pfarrbüro gerne weiter (Tel. 02363-5652-0). Auch bei allen Fragen zur Taufe bist Du und sind Sie dort an der richtigen Adresse.

Gefeiert wird die erste Heilige Kommunion, wie gewohnt,

  • am Sonntag vor Christi Himmelfahrt (17.05.2020),
  • an Christi Himmelfahrt selbst (21.05.2020) und
  • am Sonntag nach Christi Himmelfahrt (24.05.2020)

jeweils um 11:00 Uhr in der St. Amandus-Kirche.

Daher laden wir alle Eltern am Dienstag, den 17.09.2019 zu einem Elternabend ins Pfarrheim St. Amandus ein (Kirchstraße 23, 45711 Datteln). Es ist wichtig, dass mindestens ein Elternteil mit dabei ist. Dabei können Sie entweder um 17:00 Uhr oder 19:30 Uhr teilnehmen – je nachdem, welche Uhrzeit für Sie besser passt.

Weiterlesen …

Fahrrad-Pilgergruppe
Fahrrad-Pilgergruppe

Fahrrad- und Buswallfahrt auf den Spuren des Hl. Liudger

27 Fahrrad- und 29 Buspilger der Pfarrei St. Amandus machten sich am vergangenen Samstag, 24.08.2019 auf den Weg zum Grab des Hl. Liudger in Werden.

Der erste Bischof von Münster gründete Ende des 8. Jahrhunderts die Abtei im heutigen Essen-Werden. Dort wurde er nach seinem Wunsch auch begraben.

Nachdem die Fahrrad- und Buswallfahrt im letzten Jahr nach Billerbeck führte, wo der Hl. Liudger auf einer Reise starb, war dieses Jahr das Grab des Heiligen das Ziel der Pfarrei St. Amandus. Unterwegs betrachteten die Pilgerinnen und Pilger verschiedene Stationen im Leben des Bistumsgründers und feierten zum Abschluss einen gemeinsamen Gottesdienst in der Abtei-Kirche Werden. Zuvor konnten sie sich bei einer Führung durch die Schatzkammer der früheren Benediktiner-Abtei und der Abtei-Kirche einen Überblick über die Bedeutung dieses Ortes für die Christianisierung des Ruhrgebiets und des Münsterlandes machen.

Gegen 20:00 Uhr waren alle Räder und TeilnehmerInnen wohlbehalten zurück in Datteln.

Weiterlesen …

Kultureller Abend am 02.09.2019

Die KAB St. Josef und der Flötenkreis „Notenregen“ laden am Montag, 2. September 2019, 19.00 Uhr, gemeinsam zum kulturellen Abend ins Pfarrheim St. Amandus (Kirchstraße 23, 45711 Datteln) ein. Texte von Wilhelm Busch, Marianne Göhlke, John Lennon u. v. a. gemischt mit Musik von Brahms, Tschaikowsky, den Beatles u. v. a. und garniert mit einem leckeren Gläschen Wein und einem kleinen Abendimbiss versprechen einen gemütlichen Spätsommerabend im Gemeindzentrum St. Amandus. Spontaner Besuch oder Anmeldung unter Tel. 72748 bis zum 26.08.19 (beides ist möglich) Der Eintritt ist frei!

Weiterlesen …

Rückmeldungen aus Münster und Vor-Ort-Gespräch zum „Pastoralplan für St. Amandus“

Nachdem unser lokaler Pastoralplan vom Pfarreirat am 11.09.2018 in Kraft gesetzt wurde, haben sich zahlreiche Gruppierungen innerhalb unserer Pfarrei mit Hilfe der Aktionsboxen mit den Inhalten des Pastoralplans auseinandergesetzt. Parallel zur Bearbeitung des Pastoralplans bei uns in Datteln wurde der von unserer Pfarrei entwickelte Pastoralplan auch an das Bischöfliche Generalvikariat (BGV) in Münster gesandt. Dort haben sich verschiedene Fachabteilungen mit unserem Pastoralplan auseinandergesetzt und ihn aus der Perspektive der jeweiligen Zuständigkeit gelesen. Die Rückmeldungen der einzelnen Fachabteilungen sind in einer Broschüre gebündelt und uns als Pfarrei zur Verfügung gestellt worden.

Außerdem fand am 21.05.2019 ein Vor-Ort-Gespräch mit Friederike Bude und Kathrin Mühlhause, zwei Mitarbeiterinnen des Referates Geschäftsführung Pastoralplan im BGV, statt, bei dem die Erfahrungen der Pfarrei mit dem bisherigen Prozess und die Rückmeldungen des BGV thematisiert wurden.

Die vollständige Broschüre finden Sie hier zum Download.

Weiterlesen …

Sonnige Grüße aus den Alpen

Raus aus der Kanalstadt, rein in die Urlaubsidylle. Zahlreiche Kinder aus Datteln verbringen ihre letzte von knapp drei Wochen im österreichischen Saalbach Hinterglemm. Im Urlaubsparadies südlich von Salzburg werden Kinder und Betreuer noch bis Donnerstag verweilen, ehe es zurück in die Kanalstadt geht. Nach wechselnden Wetterbedingungen an den ersten Tagen bekamen auch die Ferienlager-Kinder in der vergangenen Woche drei Tage Sonne satt zu spüren. Der Ausflug ins ortsansässige Abenteuer-Spaßbad kam da genau zur richtigen Zeit - Spaßfaktor und Thermometer erreichten ihre Höchstwerte.

Weiterlesen …

Urlaub in Ahsen

80 Kinder machen zum Start der Ferien zwei Wochen Urlaub auf dem Dorf in Ahsen. Im Rahmen der Stadtranderholung der Amandus-Gemeinde erleben sie täglich verschiedene Abenteuer und können sich an vielen Spielgeräten austoben. Am Samstag feierten die Urlauber zusammen mit ihren 25 Betreuern ein großes Bergfest. Dafür wurde in der ersten Woche fleißig an einer Zirkusnummer gearbeitet. Die Kinder studierten verschiedene Artisten- oder Tier-Nummern ein, bastelten Masken und führten die Ergebnisse ihren Eltern vor. Am Freitag sorgte eine große Hüpfburg für eine Menge Spielspaß auf dem Gelände der Marien-Kirche. Die ganze Woche sind die Kinder noch in Ahsen. Da so viel toben hungrig macht, bekommen sie von den ehrenamtlichen Küchenkräften täglich neue Köstlichkeiten präsentiert. Danach geht es frisch gestärkt zurück an die zahlreichen Aktivitäten. -Foto: Kalthoff

Weiterlesen …

Einblicke in unsere Gemeindestatistik 2018

Alle Jahre wieder stellen die beiden großen Kirchen im Sommer ihre statistischen Daten für das vergangene Jahr vor. Und die Medien greifen das Thema häufig auch dankbar auf. So ist es auch in diesem Jahr gewesen und vielleicht fragen Sie sich, wie es denn bei uns in der Pfarrei St. Amandus aussieht.

Die Bestattungen (118) und Austritte (65) überstiegen auch bei uns im Jahr 2018 die Zahl der Taufen (71) ganz erheblich. Eintritte oder Wiederaufnahmen hat es in 2018 bei uns keine gegeben. Die Zahl der Austritte ist auch bei uns höher als im Vorjahr, aber nicht bedeutend höher als in den Jahren zuvor; sie schwankt von Jahr zu Jahr generell recht stark. Ende des Jahres 2018 hatten wir noch 11.563 Gemeindemitglieder. Das sind rund 1.000 weniger als im Jahr 2012. Wenn sich die Entwicklung so fortsetzt, werden wird spätestens im Jahr 2030 im vierstelligen Bereich liegen.

Erfreulich ist die Zahl von 16 Trauungen im Jahr 2018, nachdem es im Vorjahr lediglich sieben waren. Das sollte aber nicht über den generellen Trend hinwegtäuschen: Vor rund 30 Jahren gab es noch jährlich zwischen 50 und 100 Trauungen in den katholischen Kirchen auf dem Gebiet unserer heutigen Pfarrei. Die Zahl der Firmungen war mit 111 extrem hoch. Das lag aber allein daran, dass im Jahr 2018 zwei Jahrgänge zur Firmung gegangen sind, nämlich eine Gruppe im Januar 2018 und eine weitere im Dezember 2018. Die Zahl der Erstkommunionen lag mit 87 in etwa auf dem Niveau der beiden Vorjahre.
Sorgen sollte uns die Entwicklung bei der Zahl der Gottesdienstbesucher. Die Entwicklung ist bei uns noch einmal deutlich schlechter, als im Bistum Münster oder in Deutschland. Im Durchschnitt der beiden Zählungen besuchten im Jahr 2018 488 Personen (4,2 %) die Messen an einem Wochenende. Im Jahr 2012 – das ist noch garnicht so lange her – waren es noch doppelt so viele. Und die Tendenz für das laufende Jahr sieht noch schlechter aus, da bei der ersten Zählung in diesem Jahr lediglich 295 Gottesdienstbesucher an einem Wochenende gezählt wurden.

Seit vielen Jahren stelle ich für den Weihnachtspfarrbrief die Jahresstatistik unserer Pfarrei zusammen, in den letzten Jahren auch noch viel umfangreicheres Datenmaterial für die Erarbeitung unseren lokalen Pastoralplans. Dabei ist mir klar: Zahlen sind nicht alles. Und vieles von dem, was in unserer Gemeinde geschieht, lässt sich in Zahlen und Statistiken nicht fassen. Aber nüchterne Zahlen und Fakten können uns eine Hilfe dabei sein, diffuse und verworrene Eindrücke und Gefühle aus dem Gemeindeleben zu objektivieren. Sie erleichtern es, eine neutrale Sichtweise einzunehmen. Das wird uns in den nächsten Jahren, wenn es bei der Weiterentwicklung unseres Pastoralplans um Prioritäten und Nachrangigkeiten geht, noch vor manch schwierige Entscheidung stellen.

Sebastian Speckbrock

Weiterlesen …

Perspektiven St. Josef Kirche 2030

Alle, die sich für die mittel- bzw. langfristige Entwicklung des Standortes an der St. Josef Kirche interessieren, sind herzlich zu einem Austauschabend am 31. Juli 2019 um 19.30 Uhr in das Pfarrheim St. Josef eingeladen.

Weiterlesen …

St. Ludgerus Basilika Essen-Werden

Auf dem Weg zur St. Ludgerus Basilika in Essen-Werden

Wallfahrt zum Grab unseres Bistumsgründers Liudger

Die Fahrrad- und Buswallfahrt 2019 unserer Pfarrei führt uns diesmal zum Grab unseres Bistumsgründers. Wir fahren am 24. August zur St. Ludgerus Basilika Essen-Werden.

Die Fahrradfahrer starten um 7:30 Uhr an der St.-Josef-Kirche, schon um ca. 7:00 Uhr geht es an der St. Marien-Kirche los. Nach dem Pilgersegen geht es dann auf den ca. 53km langen Weg. In der Mittagszeit gibt es Gelegenheit zum Essen in einem Ausflugslokal.

Die Buswallfahrer starten um 13:15 Uhr in Ahsen an der Feuerwache und um 13:30 Uhr an der Bushaltestelle Heibeckstr., hinter dem Pfarrheim St. Amandus. Beide Gruppen haben in Werden die Möglichkeit einer Führung und Besichtigung durch die Schatzkammer und der Basilika, sowie Gelegenheit, um Kaffee zu trinken oder Eis zu essen. Um 17:00 Uhr feiern wir in der St.  Ludgerus Basilika gemeinsam die heilige Messe Danach werden wir mit Bussen wieder nach Datteln gebracht.

Die Kosten für Busfahrer betragen 15€, für Radfahrer, die mit dem Bus zurückfahren, 10€.

Die Anmeldung beginnt sofort und ist, für die bessere Planung, bis Ende Juli möglich. Anmeldung, wie üblich, im Pfarrbüro, Kirchstr. 25, Tel.: 56520 oder Email: stamandusdatteln@bistum-muenster.de.

 

 

Weiterlesen …

Sommersammlung „Zeichen setzen“

Am Wochenende (5./6.Juli) stehen in den Kirchen unserer Gemeinde wieder Körbe zugunsten der Dattelner Tafel:

Haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel oder Schulmaterial sind herzlich willkommen!

Außerdem findet nach den Gottesdiensten wieder die Sommersammlung der Gemeindecaritas statt.

Die Aktiven im Caritasausschuss sind da, haben Zeit für Auskünfte und freuen sich über jede aktive oder finanzielle  Unterstützung!

Gerne können sie auch bargeldlos spenden:  Bankverbindung: Pfarrei St.Amandus Sparkasse Vest IBAN Nr.: DE 58 4265 0150 1020 1303 55

Weiterlesen …

Quelle: pixabay.com

Ferienteam für die Kinder im Gottesdienst

Um 11 Uhr in der St. Amandus-Kirche sind wir auch in den Ferien auf Kinder eingestellt!

Freiwillige haben sich gefunden und werden die Kinder in den Sommerferien während der Messe

in die Alte Sakristei ins kindgerechte Sommer-Element einladen.

So haben vielleicht die Eltern erholsame Ferien auch im Gottesdienst!?

Vielen Dank fürs Mitmachen ans Ferienteam!

 

Weiterlesen …

Reinhard-Lettmann-Haus wird umbenannt

Das Pfarrheim neben der St.-Amandus-Kirche in Datteln, das bislang nach dem aus Datteln stammenden Bischof Dr. Reinhard Lettmann (+2013) benannt ist, erhält einen neuen Namen. Diesen Beschluss fasste der Kirchenvorstand der katholischen Kirchengemeinde St. Amandus Datteln in seiner Sitzung am 26.06.2019. Der Kirchenvorstand folgte damit dem Votum des Pfarreirates, der am Vortag (25.06.2019) in einer außerordentlichen öffentlichen Sitzung einstimmig die Empfehlung ausgesprochen hatte, dem Reinhard-Lettmann-Haus einen neuen Namen zu geben. Einen Bericht mit Fotos zu der öffentlichen Sitzung des Pfarreirates finden Sie unter https://www.st-amandus-datteln.de/aktuelles-nachricht-lesen/pfarreirat-empfiehlt-umbenennung-des-reinhard-lettmann-hauses.html

Bis zu einer endgültigen Entscheidung über einen neuen Namen trägt das ehemalige Reinhard-Lettmann-Haus ab sofort vorläufig die Bezeichnung „Pfarrheim St. Amandus“. Der bisherige Namenszug an der Gebäudefassade soll kurzfristig entfernt werden.

Der Kirchenvorstand ist das für die Gebäudeverwaltung und damit die Namensgebung zuständige Gremium. Der Pfarreirat ist das pastorale Leitungsgremium der Pfarrei.

Nähere Informationen über die Hintergründe und den Prozess in der Pfarrei finden Sie auch unter https://www.st-amandus-datteln.de/andenken-an-reinhard-lettmann.html

Weiterlesen …

Über 70 Zuhörerinnen und Zuhörer verfolgten die Sitzung.
Über 70 Zuhörerinnen und Zuhörer verfolgten die Sitzung.

Pfarreirat empfiehlt Umbenennung des Reinhard-Lettmann-Hauses

Nach einer intensiven inhaltlichen Auseinandersetzung hat der Pfarreirat der katholischen Kirchengemeinde St. Amandus am Dienstag (25.06.2019) in einer außerordentlichen Sitzung den Beschluss gefasst, dass er dem Kirchenvorstand empfiehlt, dem Reinhard-Lettmann-Haus einen neuen Namen zu geben. Der Kirchenvorstand ist das für die Gebäudeverwaltung und damit auch die Namensgebung formell zuständige Gremium.

Über 70 Zuhörerinnen und Zuhörer hatten trotz hochsommerlicher Hitze den Weg ins Reinhard-Lettmann-Haus gefunden. Viele von ihnen nutzten im Rahmen der von Dr. Björn Enno Hermans, Caritasdirektor für die Stadt Essen, moderierten Diskussion die Möglichkeit, den Mitgliedern des Pfarreirates ihre Meinung mit auf den Weg in die Abstimmung zu geben.

 

Weiterlesen …

Die Fronleichnams-Prozession der Pfarrgemeinde St. Amandus führte in diesem Jahr wieder durch die Innenstadt. -Foto: schmitz

Traditionelles Hochfest

Datteln. (-tz) Nach der Heiligen Messe ging es durch die Fußgängerzone über die Marktstraße, Grüner Weg und Lohstraße wieder zurück zur Amanduskirche.

Segensaltäre waren an der Marktstraße, vor der Lohschule und dem Amandus-Kindergarten aufgebaut. Die Prozession zum Hochfest Fronleichnam hat eine lange Tradition und geht bis ins Mittelalter zurück. Es ist in der katholischen Kirche das Fest des "heiligsten Leibes und Blutes Christi". In der Eucharistie, so der Glaube, werden die Hostien in Leib und Blut Jesu verwandelt.

Als sichtbares Zeichen dieses Glaubens wird eine geweihte Hostie in der Monstranz während der Prozession mitgeführt. Fronleichnam wird am 60. Tag nach Ostern beziehungsweise am zweiten Donnerstag nach Pfingsten gefeiert. An der Prozession am Donnerstag nahmen traditionell Abordnungen der Schützengilden 1397, Natrop-Pelkum und Hagem sowie Vereine und Verbände und die Kommunionkinder dieses Jahres teil.

Nach der Fusion der Gemeinden St. Amandus, St. Josef Hagem und St. Marien Ahsen wird wechselseitig zur Prozession in den jeweiligen Stadtteilen eingeladen.

Dattelner Morgenpost vom 22. Juni 2019

 

 

Weiterlesen …

Ab in die Erdbeeren,

Ab in die Erdbeeren, so lautete das Motto des Ausflugs, den die Gruppe "Familie in Amandus - Famandus aktiv" organisiert hatte. Zehn Familien folgten dem vergnüglichen Aufruf und stürzten sich auf eins der großen Erdbeerfelder vom Hof Engelkamp. Selbstpflücken ist ein anderes Erlebnis, das erfuhren die vielen Kinder. Sie waren mit ihren Eltern bei strahlendem Sonnenschein angeradelt, freuten sich über das besondere Wochenenderlebnis und ließen es sich dabei auch schmecken. Wie Tyler, Isabell und Finn, die von den frisch gepflückten Erdbeeren gleich kosteten. -

Dattelner Morgenpost vom 17. Juni 2019 Foto: Bialas

Weiterlesen …

Außerordentliche öffentliche Sitzung des Pfarreirates am 25.06.2019

Der Pfarreirat der katholischen Kirchengemeinde St. Amandus lädt am Dienstag, 25. Juni 2019, um 19.30 Uhr zu einer außerordentlichen öffentlichen Sitzung in das Reinhard-Lettmann-Haus. Die Sitzung ist für alle Interessierten zugänglich; eine große Beteiligung der Pfarreimitglieder und der Öffentlichkeit ist ausdrücklich erwünscht.

Im Rahmen der Sitzung wird sich der Pfarreirat mit der möglichen Umbenennung des Reinhard-Lettmann-Hauses befassen. Hintergrund hierfür ist, dass es in den vergangenen Monaten zu einer engagiert und teils hochemotional geführten öffentlichen Diskussion gekommen ist, ob das Pfarrheim neben der St.-Amandus-Kirche umbenannt werden soll. Ende 2018 war bekannt geworden, dass der aus Datteln stammende ehemalige Bischof von Münster, Reinhard Lettmann (+2013), in seiner damaligen Funktion als Generalvikar damit befasst war, dass der Priester Heinz Pottbäcker, der zu diesem Zeitpunkt bereits wegen Missbrauchstaten gegenüber Kindern verurteilt worden war, innerhalb des Bistums Münsters mehrfach versetzt wurde und weiter als Seelsorger tätig war. An mindestens einem weiteren Einsatzort ist es erneut zu Missbrauchstaten durch Pottbäcker gekommen.

Als Gast begrüßen wir Herrn Peter Frings, Präventionsbeauftragter gegen sexualisierte Gewalt des Bistums Münster, der ein Kurzreferat halten wird. Im Rahmen der Sitzung haben die Zuhörer die Möglichkeit, den Mitgliedern des Pfarreirats ihre Meinung mitzuteilen. Es ist vorgesehen, dass der Pfarreirat nach einer öffentlichen Beratung am Schluss der Sitzung ein Votum an den Kirchenvorstand abgibt, ob der Pfarreirat eine Umbenennung empfiehlt oder nicht. Der Kirchenvorstand ist das für die Namensgebung formell zuständige Gremium.

Herzliche Einladung zur Teilnahme!

Weiterlesen …

Gemeinsam auf dem Weg in die Zeit Jesu und die Welt der Tiere: Die Abschlussfahrt der Kommunionkinder…

Die Abschlussfahrt führte die Kommunionkinder dieses Jahr wieder in das Bibeldorf nach Rietberg. Dort konnten die Kinder in die Zeit und das Leben zur Zeit von Jesus Christus eintauchen und vieles praktisch erleben. Sie erfuhren vom Leben der Nomaden und durften selbst nach alter Tradition Mehl herstellen und Brot backen. Auch über das Land und die jüdische Religion und Kultur konnten die Kinder einiges erfahren. Die Erwachsenen konnten währenddessen eigene Erfahrungen machen. Nach einem gemeinsamen Picknick ging es für die Kinder dann zum Tierpark Nadermann zu einer interessanten Führung durch die Welt der Tiere des Parks. Danach bestand noch Zeit sich den Park in aller Ruhe anzuschauen oder auch den Spielplatz zu nutzen.

Weiterlesen …

Wir beten gemeinsam mit Gesten das „Vater unser“

Wenn Andreas „verkleidet“ ist, feiern wir Gottesdienst.

Jonas, Daniela, Luca-Casper, Tarek und Talea waren Reporter und interviewten Andreas Masiak vor dem Mariengottesdienst in der Kita St. Amandus am Freitag, 17.05.2019. Danach haben sie folgenden Artikel geschrieben, natürlich mit Hilfe ihrer Erzieherin Anke Riemer.

Jonas: „Andreas hat auch einen Beruf gelernt. Wie heißt der nochmal?“ Andreas ist Pastoralreferent in der Gemeinde St. Amandus. Er besucht die Kinder der Kita St. Amandus. Luca-Casper erinnert sich: „Er erzählt Geschichten über Jesus. „Und Maria,“ rufen alle „Und er feiert mit uns Gottesdienst in der Turnhalle“, meint Talea, „weil es ihm Spaß macht.“

 

Weiterlesen …

5-jähriges Bestehen des außergewöhnlichen Bestattungsortes in Datteln.

Das Kolumbarium St.Antonius am Westring 10 wurde am 13.6. 2014 offiziell eingeweiht.
Nach 5 Jahren hat sich die ehemalige Kirche zu einem Ort entwickelt,
der Geborgenheit über den Tod hinaus schenken kann.
Das gilt für das Andenken der Verstorbenen, für die Besucher der Grabstätten
und auch für Gemeindeglieder und Nachbarn, da die Stille und Weite des Raumes  so ansprechend ist
und weil in der Gemeinde sich einige Aktivitäten rund um Bestattung und Trauerbegleitung entwickelt haben.

Am 13.6. 2019 wird nun aus Anlaß des Patronatsfestes eine Messe im Kolumbarium gefeiert.
Dechant Pfr. Norbert Mertens kommt dazu aus Herten und der Chor InTakt bringt sich mit Trost-und Lebensliedern ein.

Beginn ist um 19:00 Uhr anschließend ist Gelegenheit zur Begegnung.
Herzliche EInladung, an alle, die sich mit dem Kolumbarium verbunden fühlen!

Weiterlesen …

Pfarrer em. Werner Benölken verstorben

Der Verstorbene wurde am 09. März 1940 in Heek im Kreis Borken geboren.
Die Priesterweihe empfing er nach dem Theologiestudium in Münster und Würzburg am 29.Juni 1966 in Münster.

Als er 1966 – kurz nach dem Konzil – zum Priester geweiht wurde, herrschte Aufbruchstimmung in der katholischen Kirche. In seiner ersten Kaplanstelle in Rheine versuchte er, die Beschlüsse des Konzils in das Gemeindeleben zu bringen. Nach einer Zwischenstation in Warendorf wechselte Benölken am 15. August 1973 nach Datteln. Dort war er zunächst in der Gemeinde St. Amandus im Bereich Jugendarbeit tätig. 1976 ereilte ihn eine schwere Krankheit, die ihn für Monate aufs Krankenlager zwang. Dass er wieder relativ gesund wurde und noch so viele Jahre tätig sein konnte, ist für ihn ein besonderes Geschenk.

Weiterlesen …

Bild: Dipl. Fotodesignerin Ilona Voss (fotodesign-voss.com)
Bild: Dipl. Fotodesignerin Ilona Voss (fotodesign-voss.com)

Ein Weg mit Jesus Christus hat einen großen Meilenstein erreicht...

Am Sonntag, den 02.06.2019 sind weitere 14 Kinder zum ersten Mal in der Heiligen Kommunion Jesus Christus besonders nah gekommen. Auf dem Weg, der gemeinsam mit einer Spurensuche und einem Kennenlernen begannt, wurde somit ein großer Meilenstein erreicht. Wir gratulieren allen Kinder zur ersten Heiligen Kommunion.

Weiterlesen …

Bild: Dipl. Fotodesignerin Ilona Voss (fotodesign-voss.com)
Bild: Dipl. Fotodesignerin Ilona Voss (fotodesign-voss.com)

Einen Weg mit Jesus gegangen, Mahl mit Ihm gefeiert…

22 weitere der diesjährigen Kommunionkinder haben heute das Ziel Ihres Weges in der Vorbereitungszeit erreicht. In der Vorbereitungszeit konnten die Kinder gemeinsam einen Weg zu und mit Jesus finden und ihn in Erzählungen und verschiedenen Aktionen kennenlernen. Heute dann durften Sie ihm in der Eucharistie begegnen und ihm nahe sein.

Wir gratulieren herzlich allen Kindern zur ersten Heiligen Kommunion.

Am nächsten Montag (03.06.2019) treffen sich die Kinder nochmals um 10:00 Uhr in der Kirche St. Amandus zu einem Dankgottesdienst.

Weiterlesen …

"Ran an die Erdbeere"

"Ran an die Erdbeere" heißt es am Samstag, den 15.06.2019 ab 15:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr auf dem Hof Engelkamp (Friedrich-Ebert-Straße 251).
Hierzu lädt die Gruppe "Familie in Amandus - FAMANDUS aktiv" unserer Pfarrgemeinde alle Familien zum gemeinsamen Sammeln, Teilen, Genießen und Feiern ein.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Mitnahme von Erdbeeren nach Hause ist gegen Tagespreis möglich. Die Abrechnung erfolgt über den Hof Engelkamp. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer mag und kann, ist herzlich eingeladen mit dem Fahrrad zu kommen. Für Getränke bitte selbst sorgen.
Wer später kommt, bitte im Hofladen nachfragen, auf welchem Feld die Aktion stattfindet.

Weiterlesen …

Pfarrer em. Bernhard Fögeling ist gestorben

Im Alter von 87 Jahren verstarb Pfarrer em. Bernhard Fögeling am Donnerstag, 23. Mai 2019. Viele von uns haben Pfarrer em. Bernhard Fögeling gut gekannt und geschätzt.
Wir bleiben mit dem Verstorbenen in Dankbarkeit verbunden und wollen seiner im persönlichen Gebet gedenken.

Nachruf Pfarrer em. Bernhard Fögeling

Weiterlesen …

Bild: Dipl. Fotodesignerin Ilona Voss (fotodesign-voss.com)
Bild: Dipl. Fotodesignerin Ilona Voss (fotodesign-voss.com)

„Sie haben das Ziel erreicht…“

22 der diesjährigen Kommunionkinder haben heute das Ziel Ihres Weges in der Vorbereitungszeit erreicht. Gemeinsam konnten Sie Jesus Christus im Brot begegnen und Ihre erste eigene Erfahrung mit der Heiligen Kommunion sammeln. Der Gottesdienst gab den Rahmen, um die Begegnung würdig feiern zu können.

Wir gratulieren herzlich allen Kindern zur ersten Heiligen Kommunion.

Am morgigen Montag (27.05.19) treffen sich die Kinder nochmals um 10:00 Uhr in der St.-Amandus-Kirche zu einem Dankgottesdienst.

 

Weiterlesen …

Jubelkommunion in der Pfarrei St. Amandus

Am Samstag, den 18. Mai 2019, fanden sich 56 Erwachsene im Pfarrheim St.Josef ein, um miteinander die Erinnerung an ihre Erste Heilige Kommunion zu feiern. 60, 70, 75 und auch über 80 Jahre war dieses Ereignis schon entfernt, aber in den Erinnerungen doch sehr präsent. Viele Gespräche über die damaligen Umstände, das Verständnis von Kirche und Religion und deren Veränderungen füllten die gemütliche Zeit beim Kaffeetrinken, das Ehrenamtliche des Caritas-Ausschusses mit Pastoralreferentin Maria Hölscheidt vorbereitet hatten. Frau Dördelmann umrahmte das festliche Programm mit Akkordeon-Musik und gemeinsamen Liedern.

Im anschließenden Gottesdienst hob Pfarrer em. Hans Overkämping hervor, dass Christen zwar in "Kinderschuhen" zur Kommunion gehen, aber jeder sich im Glauben weiter entwickeln müsse, um weiter in der Lebenszeit den Glauben als Quelle und passend für das eigene Leben erfahren und bezeugen zu können. Als Gratulation nahmen alle aus dem Gottesdienst eine Rose mit nach Hause. Das gemeinsame Gruppenfoto konnte anschließend wegen Regens leider nicht wie geplant mit allen gelingen. Dennoch blieb für alle ein festlicher und segensreicher Tag gut in Erinnerung!

 

Weiterlesen …

Aktive aus dem Kolumbarium St. Antonius zu Gast im Kolumbarium St. Pius in Bochum-Wattenscheid

Die Mitglieder des "ICH-BIN-DA"-Dienstes und des Abendgebets im Kolumbarium St. Antonius waren am Samstag (18.05.2019) zu einer Exkursion im Kolumbarium St. Pius in Bochum-Wattenscheid. Pastoralreferent Ralf Tietmeyer führte die Gruppe und berichtete von der guten Annahme dieser Bestattungsform und von der großartigen Unterstützung von Ehrenamtlichen im Bereich der Trauer, Aufsicht im Gebäude, der Blumenanlagen und den dortigen Gottesdiensten. Im direkt angrenzendem Büro konnte die Gruppe dann bei Kaffee und Kuchen in angeregten Austausch gehen. Ein Blick über den Zaun, da waren sich alle einig, ist immer anregend für die eigene Aufgaben!

Weiterlesen …

"Kloster im Leben!?" - Wallfahrt zum LWL-Museum Kloster Dalheim

Am Mittwoch, 15. Mai 2019, begaben sich 24 Gemeindemitglieder auf eine gemeinsame Wallfahrt. In diesem Jahr war das Ziel das LWL-Museum Kloster Dalheim. Unter dem Leitwort "Kloster im Leben!?" war der Tag mit Zeiten der Stille, mit einer Führung im Museum, gemeinsamen Essen und Gebetsimpulsen geordnet. In der abschließenden Eucharistie wurden alle Gedanken, Anliegen und der gemeinsame Glaube besungen und dankbar gefeiert. Pater Miroslav und Pastoralreferentin Maria Hölscheidt hatten diesen geistlichen Tag vorbereitet und laden zum nächsten Treffen "Glaube im Alter", das am 3. Juli 2019 wieder um 9:45 Uhr im Reinhard-Lettmann-Haus stattfindet, herzlich ein. An solchen Tagen und bei den Treffen tut es gut, den eigenen Glauben, die eigenen Ansichten und Fragen gemeinsam zu beleuchten und lebendig zu halten.

Weiterlesen …

Escape-Room-Spiel – Kannst du entkommen?

Eingesperrt in einem düsteren Raum. Gegenstände, Hinweise, Rätsel und nur eine Stunde Zeit durch geschicktes Kombinieren zu entkommen.

Das Spielprinzip von Escape-Room-Spielen ist simpel und doch spannend. Nach wenigen Minuten ist man tief in der fiktiven Geschichte versunken und versucht fieberhaft alle Hinweise korrekt zu kombinieren. Ein Wettlauf gegen die Zeit, der nur ein Ziel kennt: Die Freiheit!

Wir laden Gruppen bis zu 6 Personen (empfohlen ab 12 Jahren) ein sich dieser besonderen Herausforderung zu stellen. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich!

Weiterlesen …

Ausgefallene und alte Sachen boten die Helferinnen der kfd St. Josef um ihre Teamsprecherin Magdalene Wiedenhaus (hinten rechts) beim Trödelmarkt an. -Foto: schmitz

Alte Schätze unter ganz viel Krimskrams

Die kfd St. Josef sammelt beim Trödelmarkt für den guten Zweck.

Datteln. (-tz) Altes ist immer begehrt, besonders, wenn es auf Trödelmärkten angeboten wird. Da trennt man sich von Sachen, die keinen Platz mehr in der Wohnung haben und bieten sie, ohne selbst davon zu profitieren, zum Kauf an.

 

Weiterlesen …

Quelle: L. Peveling

Heinrich Plaßmann wird neuer Pfarrer in St. Amandus

Am vergangenen Mittwoch stellte Dechant Norbert Mertens den Gremien und dem Seelsorgeteam Heinrich Plaßmann als möglichen neuen Pfarrer für St. Amandus vor.
Nach einer ausführlichen Vorstellung und Aussprache konnten sich die Gremien sehr gut Heinrich Plaßmann als neuen leitenden Pfarrer in unsere Pfarrei vorstellen.
Pfarrer Plaßmann sagte zum Abschluß der Veranstaltung:
„Ich bedanke mich beim Seelsorgeteam und den Gremien (Pfarreirat, Kirchenvorstand) für das freundliche, wohlwollende Gespräch und das mir ausgesprochene Vertrauen – und freue mich auf den neuen Lebensabschnitt, der mich im Herbst nach St. Amandus Datteln führen wird.“
Am 6. Oktober 2019, um 11:00 Uhr, wird Pfarrer Heinrich Plaßmann ind der St. Amandus-Kirche von Dechant Norbert Mertens als leitender Pfarrer in sein neues Amt eingeführt
Info zum bisherigen Lebensweg:
Geboren 1965 in Beckum, Priesterweihe 1993
Kaplan in Bottrop-Kirchhellen 1993-97, Kaplan in Oer-Erkenschwick 1997-2000, Diözesanpräses beim Kolpingwerk Diözesanverband Münster und Pastor in Coesfeld 2000-08, seit 2008 zunächst Pfarrverwalter, dann Pfarrer in Ahaus (und zwischenzeitlich Dechant des Dekanates Ahaus).

Weiterlesen …

Maria 2.0 nimmt Fahrt auf!

Wir Frauen wollen eine echte Erneuerung unserer Kirche.

Wir willen mitgestalten und mitbestimmen.

Auf Augenhöhe wollen wir ALLE, Frauen und Männer, unseren Berufungen folgen,

geschwisterlich in eine Richtung schauen:

Auf Jesus Christus, der uns ALLEN aufgetragen hat, die Liebe Gottes sichtbar zu machen in der Welt.

 

Weiterlesen …

v.l.n.r.: Karl Render (Personaldezernet des Bistums Münster), Dr. Klaus Winterkamp (Generalvikar des Bistums Münster), Pastor Bernhard Frankemölle (Pfarrverwalter), Stefan Feldhaus (Vorsitzender des Pfarreirates), Dr. Björn Enno Hermans (Moderator)

Austausch der Gremien der Pfarrei St. Amandus zum Andenken an Bischof Reinhard Lettmann

Am vergangenen Donnerstag (02.05.2019) fand eine gemeinsame Sitzung von Kirchenvorstand und Pfarreirat der katholischen Kirchengemeinde St. Amandus statt, bei der es um den Umgang mit dem Andenken an den verstorbenen Bischof Reinhard Lettmann und eine mögliche Umbenennung des Reinhard-Lettmann-Hauses ging. Die Arbeitssitzung, an der auch Herr Dr. Klaus Winterkamp (Generalvikar des Bistums Münster und Vertreter von Bischof Dr. Felix Genn) und Herr Karl Render (Personaldezernent des Bistums Münster) teilnahmen, diente der Information über die bekannten Fakten und einem ersten intensiveren Gedankenaustausch innerhalb der Gremien.

Hintergrund hierfür ist, dass Ende 2018 bekannt wurde, dass Reinhard Lettmann in seiner damaligen Funktion als Generalvikar damit befasst war, dass der Priester Heinz Pottbäcker, der zu diesem Zeitpunkt bereits wegen Missbrauchstaten gegenüber Kindern verurteilt worden war, innerhalb des Bistums Münsters mehrfach versetzt wurde und weiter als Seelsorger tätig war. An mindestens einem weiteren Einsatzort ist es erneut zu Missbrauchstaten durch Pottbäcker gekommen. Die Frage des Umgangs mit dem Andenken an Reinhard Lettmann und damit verbunden die Frage der Namensgebung des nach ihm benannten Pfarrheims an der St.-Amandus-Kirche beschäftigen seit Ende 2018 die Pfarrei St. Amandus und die Öffentlichkeit in Datteln.

Über das weitere Vorgehen wird die Gemeinde zunächst in der zuständigen Arbeitsgruppe sowie im Kirchenvorstand und im Pfarreirat beraten.

Weiterlesen …

Emmausgang

Am Ostermontag war es wieder soweit. Die KAB St. Josef hatte zu einer mittlerweile schon liebgewonnenen Tradition eingeladen. Es war der 11. Emmausgang auf dem Hof Engelkamp, der mit diesem herrlichen, fast sommerlichen Wetter bestimmt Geschichte schreiben wird.

Große und kleine Leute hatten sich auf den Weg gemacht,  die meisten zu Fuß oder per Fahrrad. Am Gottesdienst nahmen ca. 150 Personen teil, der – wie immer - von Pfarrer em. Hans Overkämping gehalten wurde. Elisabeth Mues, Anke und Tabea Riemer hatten die musikalische Gestaltung übernommen. So ein lebendiger Gottesdienst unter freiem Himmel ist immer etwas Besonderes in einer lockeren, familiären Atmosphäre.

Anschließend wurde dann auf der Weide das große Osterfeuer entzündet. Hier gesellten sich später noch weitere Gäste hinzu, so dass letztendlich gut 200 Menschen an dieser gelungenen Veranstaltung teilgenommen haben.  Die Kinder konnten an einer extra Feuerstelle in Ruhe ihr Stockbrot backen. Für das weitere leibliche Wohl sorgte ein Team der KAB am Grill- und Getränkestand.

Eine schöne Tradition, die im nächsten Jahr bestimmt ihre Fortsetzung finden wird.

Weiterlesen …

Mit „Jesus auf dem Weg“

Mit „Jesus auf dem Weg“ hieß das Motto des diesjährigen Familienkreuzwegs unserer Gruppe „Familie in Amandus – FAMANDUS aktiv“. Bei sonnigem Wetter folgten ca. 100 Kinder, Eltern, Großeltern und Interessierte der Einladung. Sie begleiten Jesus auf seinem Leidensweg und trugen symbolisch sein Kreuz auf dem Weg mit ihm. An den Stationen wurde seinem Leidesweg gedacht und ein Übertrag auf das eigene Leben hergestellt. Aktionen für die Kinder und der gemeinsame Gesang trugen die Aktion gut mit. Bei Käse und Brot gab es einen gemeinsamen Ausklang. Wir bedanken uns bei allen, die zum Gelingen der Aktion beigetragen haben und freuen uns auf ein Wiedersehen bei den Aktionen.

Weiterlesen …

Was bleibt wenn du gehtst!

... lautet das Thema des Vortrags im Rahmen der

Veranstaltungsreihe „Lebendiges Kolumbarium“

am Mittwoch, 8. Mai 2019, um 18.00 Uhr

im Reinhard-Lettmann-Haus in Datteln

Zu diesem Thema spricht Pfarrer Ulrich Laws. Er ist leitender Klinikseelsorger am Universitätsklinikum Münster. Viele Jahre zuvor war er an der Vestischen Kinder– und Jugendklinik in Datteln tätig. In seinem Vortrag zeigt er Perspektiven auf, wie sterbende Menschen sich ihrem Lebensende zuwenden und wie Zurückbleibende damit umgehen.

 

Weiterlesen …

Palmsonntag in St. Amandus

An allen drei Kirchstandorten wurden zuerst außerhalb des Gotteshauses die Palmzweige geweiht, bevor man in einer Prozession in die Kirchen einzog. Hierzu auch eine kleine Bildergalerie.
Nach der Palmweihe im St. Vincenz-Krankenhausgarten zogen alle in die St.-Amandus-Kirche ein. Danach feierten ca 60 Kinder mit ihren Familien den Palmsonntagsgottesdienst im Saal der Krankenpflege-Schule.
Mit der Gruppe Notenregen und anderen Instrumentalisten wurden Lieder gesungen,die vorher in kleinen Video-Clips über die Kar-und Ostergeschichte vorkamen.
Alle waren sich am Ende einig, dass die Geschichte von Jesus nicht mit dem Grab enden wird,sondern wir uns zu Recht auf Ostern freuen können!
Hosianna!

Weiterlesen …

Am Ende ist das Ende nicht das Ende

Am Ende ist das Ende nicht das Ende. Zu diesem Thema, das schon das kommende Osterfest in den Blick nimmt, musizierten am 5. Sonntag der Fastenzeit (07.04.2019) die Sängerinnen und Sänger der Gruppe "InTakt St. Amandus Datteln" gemeinsam mit Instrumentalisten unter der Leitung von Sylvia Jaisfeld in der St.-Amandus-Kirche.

Einige Fotos von Theo Beckmann (www.initiative-datteln.de/die-perlen-der-stadt/choere-in-datteln) finden Sie hier.

Weiterlesen …

Mit Jesus auf dem Weg

Die Gruppe „Familie in Amandus – FAMANDUS aktiv“ unserer Gemeinde möchte den Familienkreuzweg in der Haard neu ins Leben rufen.

Daher lädt die Gruppe unter dem Motto „Mit Jesus auf dem Weg“ am

Karfreitag, den 19.04.2019 ab 11 Uhr alle Familien – groß oder klein –

zu einem gemeinsamen Weg ein.

Auf dem Weg werden die Kinder und Eltern den Kreuzweg von Jesus Christus kind- und familiengerecht kennenlernen können.  Es wird gemeinsame Aktionen an den Stationen und unterwegs für die Kinder geben. Zum Abschluss (gegen 12:30 Uhr) gibt es einen offenen Ausklang bei Käse und Brot. Die Aktion ist kostenfrei.

Hinweise: Für die eigenen Getränke und wetterfeste Kleidung sorgt bitte jede Familie selbst. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Wege sind grundsätzlich Kinder- und Bollerwagen geeignet.

Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Katenkreuz (In den Wellen). Bei Starkregen, Gewitter und Sturm findet der Kreuzweg ab 11:30 Uhr in der St. Amandus-Kirche statt.

Hauptamtlicher Ansprechpartner für diese Aktion ist Pastoralreferent Michael Wichmann (Tel. 01578-9084311).

Weiterlesen …

Emmausgang und Osterfeuer der KAB St. Josef

Den gesanglichen Teil ihres Musicals übernahmen die Kindergartenkinder selbst. Gemeinsam mit Eltern und Erziehern wurden die Texte für die Aufführung einstudiert.  -Fotos: Kalthoff

180 Kinder stürmen die Bühne

Die sechs Kitas der Amandus-Gemeinde haben gemeinsam in den letzten Wochen ein Musical einstudiert. Die Idee hatte Barbara Cornelius.

Wenn sich alle Kitas der Amandus-Gemeinde zum ersten Mal zusammentun, um ein Musical aufzuführen, ist das nicht nur eine Besonderheit, sondern auch ein "erheblicher Aufwand", sagt Andrea Herold, Verbundleiterin der sechs Amandus-Kindergärten. Aber dieser Aufwand hat sich gelohnt: Bei der Premiere am Freitagnachmittag im Reinhard-Lettmann-Haus ist es rappelvoll.

 

Weiterlesen …

Pastor Bernhard Frankemölle übernimmt kommissarisch die Aufgaben von Pfarrer Schneider. -Foto: Kalthoff

Amtshilfe aus Waltrop

Datteln. (skm) Pastor Bernhard Frankemölle übernimmt bis zur Einführung eines neuen Pfarrers in der Gemeinde St. Amandus kommissarisch die Aufgaben des verstorbenen Pfarrers Ludger Schneider.

 

Weiterlesen …

Bild: Friedbert Simon (Fotografie), Erich Schickling (künstlerischer Entwurf) In: Pfarrbriefservice.de

Das Grab ist leer ...

Liebe Mitchristen,

„Das Grab ist leer…“. Wir feiern die heilige Woche und werden hineingenommen in das Geschehen von Tod und Auferstehung Jesu. In diesem Flyer finden Sie Informationen zu den Gottesdiensten von Palmsonntag bis Ostermontag! Herzliche Einladung zur Mitfeier der Kar- und Ostertage.

Ich wünsche Ihnen im Namen des Seelsorgeteams ein gesegnetes Osterfest

Ihr Bernhard Frankemölle, Pastor

Osterflyer Download

Weiterlesen …

Am Ende ist das Ende nicht das Ende...

Trauerfeiern und Gedenken an Pastor Ludger Schneider

Das Requiem für unseren verstorbenen Pfarrer Ludger Schneider findet am Freitag, 15.03.2019 um 19.00 Uhr in der St.-Amandus-Kirche statt. Die Werktagsmesse am Freitag um 9.00 Uhr in der St.-Amandus-Kirche entfällt.

Im Anschluss an das Requiem besteht für die Gemeinde die Gelegenheit zur Begegnung im Reinhard-Lettmann-Haus.

Das Beerdigungsamt ist am Samstag, 16.03.2019 um 10.00 Uhr in der St. Michael Kirche in Siegen. Um 12.00 Uhr erfolgt die Beisetzung auf dem Lindenberg Friedhof in Siegen. Die Vorabendmesse am Samstag um 17.00 Uhr in der St.-Josef-Kirche fällt aus.

Die Pfarrei setzt einen Bus ein, der am Samstag um 7.20 Uhr von der St.-Amandus-Kirche aus nach Siegen fährt. Anmeldungen bitte über das Pfarrbüro (Tel.: 5652-0/5652-15; E-Mail: stamandusdatteln@bistum-muenster.de). Die Rückfahrt ist um 14.30 Uhr ab Siegen; die Rückkehr in Datteln wird gegen 17.30 Uhr erwartet.

Am Marienbild in der St.-Amandus-Kirche liegt ein Kondolenzbuch für die Öffentlichkeit aus. Zusätzlich sind dort Stellwände aufgestellt, um jedem die Gelegenheit zu bieten, dort Erinnerungen zu teilen, die ihn mit Pfarrer Schneider verbinden.

 

Weiterlesen …

Zum Tod von Pastor Ludger Schneider

Nachruf

Die katholische Kirchengemeinde St. Amandus Datteln nimmt in großer Trauer Anteil am Tod von

Pfarrer Ludger Schneider.

Er wurde am 15. Mai 1961 in Siegen geboren und verstarb am Mittag des 10. März 2019 plötzlich und für uns alle unerwartet.

Seine berufliche Laufbahn begann er zunächst bei der Kommunalverwaltung der Gemeinde Netphen, wenige Kilometer entfernt von seiner Geburtsstadt Siegen. Nach dem Wechsel ins münsterländische Harsewinkel leitete er dort das Standesamt und das Bürgerbüro.

Im Jahr 1995 veränderte er sein Leben und trat ins Münsteraner Priesterseminar ein.

Nach seiner Priesterweihe am 8. Juni 2003 im Dom zu Münster war er zunächst als Kaplan in Alpen im Kreis Wesel tätig, wechselte vier Jahre später auf die andere Rheinseite und trat in Dingden und Loikum eine Pfarrstelle an.

Am 16. August 2015 hat Pfarrer Ludger Schneider die Leitung unserer Pfarrei St. Amandus in Datteln übernommen.

Theologisch prägte ihn vor allem die französische Schriftstellerin und katholische Mystikerin Madeleine Delbrêl. Ihre Gedanken und Schriften brachte Pfarrer Ludger Schneider in viele Predigten, aber auch in persönliche Gespräche ein. So sollten auch die von ihm geplanten Exerzitien im Alltag in diesem Jahr unter ihrem Wort „Ohne Plan von Gott“ stehen.

Wir haben Pfarrer Ludger Schneider in den vergangenen 3 Jahren hier in Datteln als engagierten, feinfühligen und tiefgläubigen Menschen kennen und schätzen gelernt. Als Pfarrer unserer Gemeinde war er den Menschen zugewandt und mit Vielen in den Zukunftsthemen der Kirche gemeinsam unterwegs. Sein besonderes Augenmerk galt dabei der Spiritualität im Alltag.

Wir sind dankbar für sein Wirken in Datteln und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Möge Gott, der Herr, seine Hoffnung auf Erlösung und Vollendung erfüllen.

 

Im Namen der Kirchengemeinde St. Amandus

Markus Hülshoff, stellv. Vorsitzender des Kirchenvorstandes

Stefan Feldhaus, Vorsitzender des Pfarreirates

 

Weiterlesen …

110 Sängerinnen und Sänger von nah und fern waren nach Datteln ins Reinhard-Lettmann-Haus zur Gesangswerkstatt mit Pater Norbert M. Becker gekommen. (Foto: Bischöfliche Pressestelle/Michaela Kiepe)
110 Sängerinnen und Sänger von nah und fern waren nach Datteln ins Reinhard-Lettmann-Haus zur Gesangswerkstatt mit Pater Norbert M. Becker gekommen. (Foto: Bischöfliche Pressestelle/Michaela Kiepe)

Gesangswerkstatt mit Pater Norbert lockte 110 Teilnehmer nach Datteln

Am vergangenen Samstag (09.03.2019) fand im Reinhard-Lettmann-Haus eine Gesangswerkstatt mit modernen geistlichen Liedern statt. Wir veröffentlichen an dieser Stelle einen Artikel, den Michaela Kiepe von der Bischöflichen Pressestelle verfasst hat. Die Gedanken der Organisatoren und vieler Teilnehmer waren an diesem Tag bei Pastor Ludger Schneider, der am Vorabend der Gesangswerkstatt einen Zusammenbruch erlitt, an dessen Folgen er schließlich am Sonntagmorgen starb. Die Gesangswerkstatt, an der er selbst teilnehmen wollte, war ihm ein Anliegen, das er sehr unterstützt hat. Im Abschlussgottesdienst haben wir für ihn in seinem zum damaligen Zeitpunkt kritischen Gesundheitszustand gebetet.

Datteln (pbm/mek). Der Chor „InTakt“ der Dattelner Pfarrei St. Amandus hat zu einer Gesangswerkstatt mit Pater Norbert M. Becker eingeladen. 110 Sängerinnen und Sänger sind dieser Einladung ins Reinhard-Lettmann-Haus gefolgt. Unter ihnen sind Chormitglieder ebenso wie sangesbegeisterte Frauen und Männer. Viele haben auch eine längere Anfahrt nicht gescheut. Unter anderem aus Haltern, Oer-Erkenschwick, Selm, Lüdinghausen, Rheine und Drensteinfurt haben sie sich auf den Weg gemacht, um ihr Repertoire an „Neuen geistlichen Liedern“ aufzufrischen.

Denn dafür steht Pater Norbert, Komponist und Texter zahlreicher neuer geistlicher Lieder. Viele kennen ihn von Workshops auf der Jugendburg in Borken-Gemen. Dort ist der 56-Jährige regelmäßig beim „Forum neues geistliches Lied“ zu Gast. Aus seiner Feder stammen unter anderem das Stück „Gestern und Heute“ zum Bistumsjubiläum 2005 oder auch das Eröffnungslied zum Weltjugendtag in Köln „Wir sind gekommen, um ihn anzubeten“. Der Herz-Jesu-Missionar ist im Bildungshaus „Oase Steinerskirchen“ im bayerischen Hohenwart tätig. Zuvor war er längere Zeit Schulseelsorger in Münster.

 

Weiterlesen …

Pastor Ludger Schneider verstorben

Unser Pfarrer, Ludger Schneider, ist am heutigen Sonntagmorgen (10.03.2019) verstorben.

In der Nacht zu Samstag musste er ins Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem er zusammengebrochen und nicht ansprechbar war.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, die zurzeit in Datteln weilt.

Möge er ruhen in Gottes Frieden.

 

Weiterlesen …

-Foto: Kalthoff

Weltgebetstag der Frauen

Den Weltgebetstag der Frauen feierten Frauen aller Konfessionen gemeinsam in der St.-Amandus-Kirche. Der Weltgebetstag wird jährlich am ersten Freitag im März in über 120 Ländern gefeiert. In diesem Jahr war Slowenien das Themenland. Das jeweilige Land bereitet die Inhalte des Gottesdienstes vor. Das Motto in diesem Jahr war "Kommt, alles ist bereit", angelehnt an das Gleichnis vom Festmahl (Lk 14, 13-24).

Dattelner Morgenpost vom 6.3.2019

Weiterlesen …

Foto: Kalthoff

Zum Schieflachen

Zum Schieflachen waren die von Mathilde Stübbe (2.v. re.) im Pfarrheim Ahsen vorgetragenen Witze. Im Mittelpunkt der witzigen Erzählungen standen natürlich, wie soll es anders sein, die Männer. Rund 20 Besucherinnen waren der Einladung der kfd gefolgt, gemeinsam Weiberfastnacht zu feiern. Für beste Stimmung sorgte zudem Else Farwick, die stimmungsvolle Seemannslieder im Gepäck hatte.

 

Foto: Kalthoff

Eine Stimmungsrakete

Eine Stimmungsrakete nach der anderen zündeten die Jecken im Gemeindezentrum St. Josef. Dort hatte die kfd zum "Frauen-Fastnachts-Frühstück" geladen. Über 200 Damen folgten der Einladung, denen dort so einiges geboten wurde. Das Motto am Donnerstagmorgen lautete "Die Welt ist ein Irrenhaus und hier ist die Zentrale". Entsprechend wild ging es auch zur Sache. Hits wie "Denn wenn et Trömmelche jeht" wurden von den Gästen lautstark schunkelnd mitgesungen.

Foto: Kalthoff

Beste Stimmung

Beste Stimmung beim fröhlichen Frauen Frühstück der kfd St. Amandus. Zu mitreißenden Akkordeonklängen schunkelten die rund 50 gut gelaunten Damen im Reinhard-Lettmann-Haus. Geboten wurden allseits bekannte Karnevals-und Stimmungs-Hits, die textsicher von den Seniorinnen mitgesungen wurden. Lustige Einlagen und Sketche sorgten für reichlich Lacher im Saal, wie etwa der Auftritt der "Scheinheiligen von St. Amandus", die sich um einen Platz im Himmel bewarben. 

Thomas Morus Kolumbarium Hamburg

Die „Friedhöfe unter Dach“ sind sehr lebendig

Trauernde trösten und Tote begraben als Merkmale der katholischen Kolumbarien

Dies ist das Fazit von Thomas Klie, Professor für praktischen Theologie der evangelischen Theologischen Fakultät Rostock, der die ca. drei Dutzend Urnenfriedhöfe, die sich in Deutschland in Kirchengebäude befinden, zu einem seiner Forschungsschwerpunkte gemacht hat. 21 Kolumbarien in kirchlicher Trägerschaft beteiligten sich Ende Februar an der vierten bundesweiten Konferenz in Hamburg. Das Bistum Münster war mit allen fünf Kolumbarien (Marl, Rheine, Kamp-Lintfort und Datteln), die bereits im Betrieb oder in der Planung sind, vertreten. Angereist waren evangelische, katholische und altkatholische Seelsorgerinnen und Seelsorger, Geschäftsführungen und Trägervertretungen und Kirchenvorstandmitglieder.

 

Weiterlesen …

Jahresprogramm 2019 der KAB St. Josef

Der neue Flyer mit dem Jahresprogramm ist zum Download bereit.

 

Flyer Jahreprogramm

Jahresprogramm 2019

 

Weiterlesen …

Reger Austausch im Gemeindezentrum. -Foto: bialas

St.-Amandus-Familien wieder in Aktion

Datteln. (mb) Pastoralreferent Michael Wichmann lud interessierte Familien ins Reinhard-Lettmann-Haus zu einem kreativen Auftakttreffen ein.

Das Ziel: Gemeinsam nach Ideen zu suchen, an deren Umsetzung alle Spaß haben. Erste erfolgreiche Aktionen gab es bereits im vergangenen Jahr, jetzt soll es weitergehen. Die Eltern schrieben spontan ihre Gedanken zur möglichen Freizeitgestaltung auf. Erdbeer-Pflückaktionen, Familien-Wochenenden und intergenerative Treffen waren nur einige der vielen Vorschläge, die Michael Wichmann nun mit christlichen Themen verweben möchte. Jetzt wird geplant, wie am besten vorzugehen ist, um die Ideen umzusetzen. Die Termine werden rechtzeitig in der Gemeinde bekannt gegeben. Eine Verpflichtung, länger dabei zu sein, gibt es nicht.

Dattelner Morgenpost 25.02.2019

 

 

 

Weiterlesen …

Bergfest bei der Stadtranderholung 2018 (Bild: Martina Bialas, Dattelner Morgenpost 23.07.2018)
Bergfest bei der Stadtranderholung 2018 (Bild: Martina Bialas, Dattelner Morgenpost 23.07.2018)

Stadtranderholung 2019

Unsere Gemeinde bietet auch in diesem Jahr eine Stadtranderholung für Grundschulkinder der 1. bis 4. Klasse an. Die zweiwöchige Ferienfreizeit wird vom 15. Juli bis 26. Juli 2019 tagsüber rund um das Pfarrheim in Ahsen stattfinden.

Die Anmeldung für die Stadtranderholung ist am Mittwoch, 13. März 2019, ab 20.00 Uhr im Reinhard-Lettmann-Haus, Kirchstraße 23, möglich. Der Teilnahmebeitrag liegt bei 120,--€ für jedes Kind. Bei der Anmeldung sind 50,--€ Anzahlung zu entrichten. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir nur Anmeldungen von persönlich anwesenden erwachsenen Personen (Eltern, Großeltern, Nachbarn…) entgegennehmen können. Pro Person werden maximal zwei Anmeldeformulare ausgegeben. Eine Vorabanmeldung ist leider nicht möglich.

 

Weiterlesen …

Sechzig Jahre Priester

Die vollbesetzte Sankt Amanduskirche zeugte von der Beliebtheit des emiritierten Geistlichen Bernhard Fögeling, der am Sonntag, 24 02. sein 60-jähriges Priesterjubiläum feierte , seit dreizehn Jahren in Datteln lebt und sich hier an vielen Stellen eingebracht hat . Hans Overkämping predigte über den Spruch eines Philosophen: dankbar nach hinten schauen, hoffnungsvoll nach vorne schauen, liebend seitwärts schauen und glauben aufwärts schauen. Diesen Spruch nahm er als Aufhänger für das Leben und Wirken von Bernhard Fögeling. Als langjähriger Weggefährte kennt er den Jubilar aus der Zeit, als beide als Dechant, der eine im Dekanat Dorsten der andere im Dekanat Datteln tätig waren.

Viele Verwandte und Freunde waren außerdem angereist und feierten mit dem Jubilar und der Gemeinde das diamantene Priesterjubiläum. Ein gelungenes Fest klang im Reinhard Lettmann Haus aus, wo nach einem Sektempfang zwei Suppen und viele verschiedene Desserts gereicht wurden.

Weiterlesen …

Dr. Reinhard Lettmann im Jahr 2005 beim Gottesdienst aus Anlass seines 25-jährigen Amtsjubiläums als Bischof von Münster
Dr. Reinhard Lettmann im Jahr 2005 beim Gottesdienst aus Anlass seines 25-jährigen Amtsjubiläums als Bischof von Münster

Erklärung aus Anlass der Berichterstattung zu einer möglichen Umbenennung des Reinhard-Lettmann-Hauses

In der vergangenen Woche wurde der Umgang der Pfarrei St. Amandus mit dem Andenken an den verstorbenen Bischof Dr. Reinhard Lettmann, der aus unserer Pfarrei stammt, in der Dattelner Morgenpost sowie auf Facebook in verschiedenen Berichten, Kommentaren und Leserbriefen thematisiert. Von zentraler Bedeutung war nahezu immer die Frage, ob das Reinhard-Lettmann-Haus, unser Pfarrheim an der St.-Amandus-Kirche, umbenannt werden soll.

Hintergrund hierfür ist, dass Reinhard Lettmann in seiner damaligen Funktion als Generalvikar damit befasst war, dass der Priester Heinz Pottbäcker, der zu diesem Zeitpunkt bereits wegen Missbrauchstaten gegenüber Kindern verurteilt worden war, innerhalb des Bistums Münsters mehrfach versetzt wurde und weiter als Seelsorger tätig war. An mindestens einem weiteren Einsatzort ist es erneut zu Missbrauchstaten durch Pottbäcker gekommen.

Die engagiert und teils hochemotional geführte öffentliche Diskussion gibt uns Anlass zu folgenden Erläuterungen:

 

Weiterlesen …

Foto: Balint

Rappelvoll

Rappelvoll war es bei der Jahreshauptversammlung der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschland (kfd) in St. Josef. Nach dem Jahresbericht durch Mechthild Teschers und den Kassenbericht von Gabi Lechtenfeld wurden Mechthild Mühlenbrock, Ingrid Weber, in Abwesenheit, für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Für 60 Jahre Mitgliedschaft bei der kfd wurde, ebenfalls in Abwesenheit, Alwine Vertgewall geehrt. Auch Gertrud Dördelmann, die für 65 Jahre in der Frauengemeinschaft geehrt wurde, konnte der Veranstaltung nicht beiwohnen. Lediglich Inge Knapp, die sich seit 60 Jahren bei der kfd engagiert und Rosel Brinkbäumer, die zur Frau des Jahres gewählt wurde, konnten die Ehrungen persönlich entgegennehmen. Für etwas Kurzweil sorgte Elisabeth Dieckhöfer mit lustigen und nachdenklichen Texten. Sehr zur Freude der anwesenden Damen. 

Dattelner Morgenpost 04.02.2019

Weiterlesen …

„Ein Leben lang – Gott geht mit“

Auf großes Interesse traf Ende November 2018 die Lichtinstallation in der St.-Amandus-Kirche in Datteln. Es sind im Laufe des Abends tolle Fotos entstanden.

In einer Bilderpräsentation werden noch einmal die spannendsten Einstellungen lebendig und unter dem Motto „Ein Leben lang – Gott geht mit“ im Kolumbarium St. Antonius gezeigt.

Herzliche Einladung zu dieser ca. einstündigen Veranstaltung am 19. Februar um 19.00 Uhr im Kolumbarium!

Weiterlesen …

Foto: Kalthoff

Ein Blick zurück - Jahreshauptversammlung der kfd St. Amandus

Einen Blick zurück auf das vergangene Jahr warf Teamsprecherin der kfd St. Amandus, Renate Scholz (4.v.re. oben), gemeinsam mit den Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung. Zu Gast war Musiktherapeutin Claudia Kock, die die Veranstaltung der Frauen musikalisch begleitete. Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft Christel Eiden und Beate Moormann, für 40 Jahre Irmgard Donner, Helge Kappert, Anni Klären, Gertrud Kleegraf und Ingrid Minarsik, für 50 Jahre Brigitta Borgmann und Josefine Queche, für 60 Jahre Hildegard Bitter, Änne Lammerkamp und Maria Schnettger und für 70 Jahre Mitgliedschaft ehrte die kfd Anni Vennemann. Zum Dank für ihre jahrelange Treue erhielten die Frauen von Pfarrer Ludger Schneider ein paar Blumen-

Dattelner Morgenpost 01.02.2019

Weiterlesen …

"Ideen"-Nachmittag

Herzliche Einladung
zum
"Ideen" - Nachmittag
für jung und alt, Familien und Interessierte.

Freiraum für kreative Ideen,
Aktionen und Miteinander mit
Menschen und Gott schaffen.

Am 23. Februar, ab 14:00 Uhr,
im Reinhard-Lettmann-Haus.

Weiterlesen …

Kuscheldeckenkonzert mit dem Flötenkreis "Notenregen"

Am Sonntag, 17.03.2019, laden wir zum zweiten Kuscheldeckenkonzert ins Kolumbarium St. Antonius, Westring 10, ein. Der Flötenkreis Notenregen, unter der der Leitung von Anke Riemer, hat ein buntes Programm für Kinder mit erwachsenen Begleitern unter dem Motto „Jeder hat besondere Erinnerungen…“ zusammengestellt. Bitte bringen Sie gerne ihre eigene Kuscheldecke mit. Beginn ist um 15.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen finden Sie hier als Download. Herzliche Einladung!

Weiterlesen …

Exerzitien im Alltag in der Fastenzeit 2019

In der Fastenzeit bieten wir wieder Exerzitien im Alltag an. Näheres dazu entnehmen Sie bitte dem Flyer, der in den Kirchen ausliegt und den sie hier als Download finden.

Weiterlesen …

"Ran an die Kartoffeln" (Kartoffelfest am 30.09.2018)
"Ran an die Kartoffeln" (Kartoffelfest am 30.09.2018)

Aufbruchstimmung in St. Amandus - Familien in Aktion

Die ersten Aktionen haben wir erlebt und viel Spaß, Freude und geschenkte Zeit mit den Menschen und Gott genießen können. Viele fragen schon, wann es endlich weitergeht:

Dafür haben wir am Samstag, den 23.02.2019 ab 14 Uhr ein kreatives Auftakttreffen im Reinhard-Lettmann-Haus (Kirchstr. 23, 45711 Datteln) geplant, zu dem wir gerne alle Interessierten herzlich einladen möchten. Wir wollen die Gruppe nochmals groß öffnen für alle Interessierten und vor allem: für alle Ideen. Gesucht sind daher alte und auch neue, kreativen Ideen, Mitstreiter*innen, Mitdenker*innen,… Ziel ist es, gemeinsam nach Ideen zu suchen, für die sich die Gruppe begeistert, so dass jede(r) mit Spaß und Freude dabei sein kann.

Wichtig zu wissen: Es gibt keine Verpflichtung länger dabei zu sein oder sich für Jahre verpflichten zu müssen.

Wer am 23.02.2019 dabei sein möchte, kann einfach kommen oder sich kurz vorher anmelden (Pastoralreferent Michael Wichmann, Tel. 01578-9084311). Die Anmeldung macht es uns einfacher den Raum vorzubereiten.

 

Weiterlesen …

Jahresprogramm kfd St. Josef

Musiker, Komponist und Texter Pater Norbert M. Becker, MSC

Gesangswerkstatt – Moderne geistliche Lieder am 9. März 2019

Am Samstag, 9. März 2019 findet von 10.00 Uhr bis 19.30 Uhr im Reinhard-Lettmann-Haus eine Gesangswerkstatt mit Neuen Geistlichen Liedern (NGL) statt. Zu Gast ist Pater Norbert M. Becker, MSC. Gemeinsam mit ihm wollen wir im gemeinsamen Singen und Musizieren, aber auch im Betrachten der Texte und Gedanken, den Schatz unseres Liedgutes erweitern und vertiefen. Pater Norbert ist Komponist und Texter zahlreicher eingängiger und teils bekannter neuer geistlicher Lieder. Er ist Priester der Gemeinschaft der Herz-Jesu-Missionare und im Bildungshaus „Oase Steinerskirchen“ im bayerischen Hohenwart tätig. Zuvor war er längere Zeit Schulseelsorger in Münster. Anmeldungen können bis zum 01.03.2019 im Pfarrbüro erfolgen. Es wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR erhoben, um die Kosten für das Mittagessen und Getränke zu decken. Nähere Informationen finden Sie auf den ausliegenden Flyern, den Sie auch hier zum Download finden.

Weiterlesen …

Auf das neue Jahr stoßen Pfarrer Ludger Schneider (links) und Pfarrer em. Hans Overkämping an, während Doris Weiring eine Palette Würstchen bereit hält. -Foto: Schmitz

St. Amandus stellt die Weichen

Datteln. (-tz) Mit dem im vergangenen Jahr erstellten und beschlossenen Pastoralplan hat die Pfarrgemeinde St. Amandus die Weichen für die künftige seelsorgerische und gesellschaftspolitische Entwicklung gestellt. Rückblickend auf das Jahr 2018 war die Erstellung dieses Pastoralplanes ein wichtiger Schritt.

Das betonten Pfarrer Ludger Schneider und Stefan Feldhaus, Vorsitzender des Pfarreirates, beim Neujahrsempfang am Sonntag im Reinhard-Lettmann-Haus. Positive Anzeichen hinsichtlich der Aktivitäten der jüngsten Gemeindemitglieder wurden zuvor in der Messe zum Fest der Heiligen Drei Könige deutlich: Die Sternsinger trugen bei ihrer zweitägigen Haussammlung stolze 28.000 Euro zusammen. Ein Lob und Dank für ihren unermüdlichen Einsatz war ihnen gewiss.

 

Weiterlesen …

Nachrichtenarchiv der ehemaligen Seelsorgeeinheit St. Amandus Datteln und St. Marien-Ahsen

Hier finden Sie das Archiv der Nachrichten von der Homepage der ehemaligen Seelsorgeeinheit St. Amandus Datteln und St. Marien Datteln-Ahsen.

tl_files/st-amandus1/img/content/Ueber uns/Archiv/Nachrichtenarchiv Seelsorgeeinheit/Buttons/2010_dunkel.jpgtl_files/st-amandus1/img/content/Ueber uns/Archiv/Nachrichtenarchiv Seelsorgeeinheit/Buttons/2009_dunkel.jpgtl_files/st-amandus1/img/content/Ueber uns/Archiv/Nachrichtenarchiv Seelsorgeeinheit/Buttons/2008_dunkel.jpgtl_files/st-amandus1/img/content/Ueber uns/Archiv/Nachrichtenarchiv Seelsorgeeinheit/Buttons/2007_dunkel.jpgtl_files/st-amandus1/img/content/Ueber uns/Archiv/Nachrichtenarchiv Seelsorgeeinheit/Buttons/2006_dunkel.jpgtl_files/st-amandus1/img/content/Ueber uns/Archiv/Nachrichtenarchiv Seelsorgeeinheit/Buttons/2005_dunkel.jpgtl_files/st-amandus1/img/content/Ueber uns/Archiv/Nachrichtenarchiv Seelsorgeeinheit/Buttons/2004_dunkel.jpg

Social

Bei Facebook teilen