Aktuell > Aktuelles

Top Nachrichten

Escape-Room-Spiel – Kannst du entkommen?

Eingesperrt in einem düsteren Raum. Gegenstände, Hinweise, Rätsel und nur eine Stunde Zeit durch geschicktes Kombinieren zu entkommen.

Das Spielprinzip von Escape-Room-Spielen ist simpel und doch spannend. Nach wenigen Minuten ist man tief in der fiktiven Geschichte versunken und versucht fieberhaft alle Hinweise korrekt zu kombinieren. Ein Wettlauf gegen die Zeit, der nur ein Ziel kennt: Die Freiheit!

Wir laden Gruppen bis zu 6 Personen (empfohlen ab 12 Jahren) ein sich dieser besonderen Herausforderung zu stellen. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich!

Weiterlesen …

Ausgefallene und alte Sachen boten die Helferinnen der kfd St. Josef um ihre Teamsprecherin Magdalene Wiedenhaus (hinten rechts) beim Trödelmarkt an. -Foto: schmitz

Alte Schätze unter ganz viel Krimskrams

Die kfd St. Josef sammelt beim Trödelmarkt für den guten Zweck.

Datteln. (-tz) Altes ist immer begehrt, besonders, wenn es auf Trödelmärkten angeboten wird. Da trennt man sich von Sachen, die keinen Platz mehr in der Wohnung haben und bieten sie, ohne selbst davon zu profitieren, zum Kauf an.

 

Weiterlesen …

Orgelkonzert im Marienmonat Mai

Wir laden herzlich ein zu einem Orgelkonzert im Marienmonat Mai. Auf dem Programm stehen ausschließlich Werke französischer Komponisten. Von Léon Boëllmann hören wir die "Suite gothique". Boëllmann legte das Werk bewusst als Hymne und Retroperspektive an. Sie entstand zwei Jahre vor seinem Tod zur Einweihung der neuen Orgel in der Kathedrale Notre Dame in Dijon. So wie Notre Dame in Paris, sind auch viele andere Kirchen in Frankreich der Gottesmutter gewidmet. Ab 1846 wirkte Cesar Franck als Organist an verschiedenen Pariser Kirchen. 1858 wurde er Organist der Kirche Ste. Clotilde in Paris, eine Position, die er bis zu seinem Tode innehatte. Er schrieb zahlreiche Orgelwerke, u.a. die "Trois Chorales pour Grand Orgue", freie Werke über erfundenen Choräle. Wir hören den ersten Choral in E-Dur. Noch ganz dem österlichen Geschehen verhaftet kommt das dritte große Werk des Abends ins Programm. Der "Incantation pour un jour Saint" von Jean Langlais, einem der Nachfolger von César Franck als Organist an der bedeutenden Orgel der Kirche Ste. Clotilde in Paris, liegen Elemente der römischen Osternachtsliturgie zu Grunde. Langlais greift Motive dieser Litanei auf und steigert sie in mehreren „Anläufen“ zu immer höherer Ekstase, die wiederum in dem sieghaften „Lumen Christi“ kulminiert.

Michael Kemper spielt am Freitag, den 24.05.2019 um 20:00 Uhr an der Klaisorgel der Amanduskirche. Der Eintritt ist frei.

Quelle: L. Peveling

Heinrich Plaßmann wird neuer Pfarrer in St. Amandus

Am vergangenen Mittwoch stellte Dechant Norbert Mertens den Gremien und dem Seelsorgeteam Heinrich Plaßmann als möglichen neuen Pfarrer für St. Amandus vor.
Nach einer ausführlichen Vorstellung und Aussprache konnten sich die Gremien sehr gut Heinrich Plaßmann als neuen leitenden Pfarrer in unsere Pfarrei vorstellen.
Pfarrer Plaßmann sagte zum Abschluß der Veranstaltung:
„Ich bedanke mich beim Seelsorgeteam und den Gremien (Pfarreirat, Kirchenvorstand) für das freundliche, wohlwollende Gespräch und das mir ausgesprochene Vertrauen – und freue mich auf den neuen Lebensabschnitt, der mich im Herbst nach St. Amandus Datteln führen wird.“
Am 6. Oktober 2019, um 11:00 Uhr, wird Pfarrer Heinrich Plaßmann ind der St. Amandus-Kirche von Dechant Norbert Mertens als leitender Pfarrer in sein neues Amt eingeführt
Info zum bisherigen Lebensweg:
Geboren 1965 in Beckum, Priesterweihe 1993
Kaplan in Bottrop-Kirchhellen 1993-97, Kaplan in Oer-Erkenschwick 1997-2000, Diözesanpräses beim Kolpingwerk Diözesanverband Münster und Pastor in Coesfeld 2000-08, seit 2008 zunächst Pfarrverwalter, dann Pfarrer in Ahaus (und zwischenzeitlich Dechant des Dekanates Ahaus).

Weiterlesen …

Maria 2.0 nimmt Fahrt auf!

Wir Frauen wollen eine echte Erneuerung unserer Kirche.

Wir willen mitgestalten und mitbestimmen.

Auf Augenhöhe wollen wir ALLE, Frauen und Männer, unseren Berufungen folgen,

geschwisterlich in eine Richtung schauen:

Auf Jesus Christus, der uns ALLEN aufgetragen hat, die Liebe Gottes sichtbar zu machen in der Welt.

 

Weiterlesen …

v.l.n.r.: Karl Render (Personaldezernet des Bistums Münster), Dr. Klaus Winterkamp (Generalvikar des Bistums Münster), Pastor Bernhard Frankemölle (Pfarrverwalter), Stefan Feldhaus (Vorsitzender des Pfarreirates), Dr. Björn Enno Hermans (Moderator)

Austausch der Gremien der Pfarrei St. Amandus zum Andenken an Bischof Reinhard Lettmann

Am vergangenen Donnerstag (02.05.2019) fand eine gemeinsame Sitzung von Kirchenvorstand und Pfarreirat der katholischen Kirchengemeinde St. Amandus statt, bei der es um den Umgang mit dem Andenken an den verstorbenen Bischof Reinhard Lettmann und eine mögliche Umbenennung des Reinhard-Lettmann-Hauses ging. Die Arbeitssitzung, an der auch Herr Dr. Klaus Winterkamp (Generalvikar des Bistums Münster und Vertreter von Bischof Dr. Felix Genn) und Herr Karl Render (Personaldezernent des Bistums Münster) teilnahmen, diente der Information über die bekannten Fakten und einem ersten intensiveren Gedankenaustausch innerhalb der Gremien.

Hintergrund hierfür ist, dass Ende 2018 bekannt wurde, dass Reinhard Lettmann in seiner damaligen Funktion als Generalvikar damit befasst war, dass der Priester Heinz Pottbäcker, der zu diesem Zeitpunkt bereits wegen Missbrauchstaten gegenüber Kindern verurteilt worden war, innerhalb des Bistums Münsters mehrfach versetzt wurde und weiter als Seelsorger tätig war. An mindestens einem weiteren Einsatzort ist es erneut zu Missbrauchstaten durch Pottbäcker gekommen. Die Frage des Umgangs mit dem Andenken an Reinhard Lettmann und damit verbunden die Frage der Namensgebung des nach ihm benannten Pfarrheims an der St.-Amandus-Kirche beschäftigen seit Ende 2018 die Pfarrei St. Amandus und die Öffentlichkeit in Datteln.

Über das weitere Vorgehen wird die Gemeinde zunächst in der zuständigen Arbeitsgruppe sowie im Kirchenvorstand und im Pfarreirat beraten.

Weiterlesen …

Emmausgang

Am Ostermontag war es wieder soweit. Die KAB St. Josef hatte zu einer mittlerweile schon liebgewonnenen Tradition eingeladen. Es war der 11. Emmausgang auf dem Hof Engelkamp, der mit diesem herrlichen, fast sommerlichen Wetter bestimmt Geschichte schreiben wird.

Große und kleine Leute hatten sich auf den Weg gemacht,  die meisten zu Fuß oder per Fahrrad. Am Gottesdienst nahmen ca. 150 Personen teil, der – wie immer - von Pfarrer em. Hans Overkämping gehalten wurde. Elisabeth Mues, Anke und Tabea Riemer hatten die musikalische Gestaltung übernommen. So ein lebendiger Gottesdienst unter freiem Himmel ist immer etwas Besonderes in einer lockeren, familiären Atmosphäre.

Anschließend wurde dann auf der Weide das große Osterfeuer entzündet. Hier gesellten sich später noch weitere Gäste hinzu, so dass letztendlich gut 200 Menschen an dieser gelungenen Veranstaltung teilgenommen haben.  Die Kinder konnten an einer extra Feuerstelle in Ruhe ihr Stockbrot backen. Für das weitere leibliche Wohl sorgte ein Team der KAB am Grill- und Getränkestand.

Eine schöne Tradition, die im nächsten Jahr bestimmt ihre Fortsetzung finden wird.

Weiterlesen …

Weitere Nachrichten

Mit „Jesus auf dem Weg“

Mit „Jesus auf dem Weg“ hieß das Motto des diesjährigen Familienkreuzwegs unserer Gruppe „Familie in Amandus – FAMANDUS aktiv“. Bei sonnigem Wetter folgten ca. 100 Kinder, Eltern, Großeltern und Interessierte der Einladung. Sie begleiten Jesus auf seinem Leidensweg und trugen symbolisch sein Kreuz auf dem Weg mit ihm. An den Stationen wurde seinem Leidesweg gedacht und ein Übertrag auf das eigene Leben hergestellt. Aktionen für die Kinder und der gemeinsame Gesang trugen die Aktion gut mit. Bei Käse und Brot gab es einen gemeinsamen Ausklang. Wir bedanken uns bei allen, die zum Gelingen der Aktion beigetragen haben und freuen uns auf ein Wiedersehen bei den Aktionen.

Weiterlesen …

Was bleibt wenn du gehtst!

... lautet das Thema des Vortrags im Rahmen der

Veranstaltungsreihe „Lebendiges Kolumbarium“

am Mittwoch, 8. Mai 2019, um 18.00 Uhr

im Reinhard-Lettmann-Haus in Datteln

Zu diesem Thema spricht Pfarrer Ulrich Laws. Er ist leitender Klinikseelsorger am Universitätsklinikum Münster. Viele Jahre zuvor war er an der Vestischen Kinder– und Jugendklinik in Datteln tätig. In seinem Vortrag zeigt er Perspektiven auf, wie sterbende Menschen sich ihrem Lebensende zuwenden und wie Zurückbleibende damit umgehen.

 

Weiterlesen …

Palmsonntag in St. Amandus

An allen drei Kirchstandorten wurden zuerst außerhalb des Gotteshauses die Palmzweige geweiht, bevor man in einer Prozession in die Kirchen einzog. Hierzu auch eine kleine Bildergalerie.
Nach der Palmweihe im St. Vincenz-Krankenhausgarten zogen alle in die St.-Amandus-Kirche ein. Danach feierten ca 60 Kinder mit ihren Familien den Palmsonntagsgottesdienst im Saal der Krankenpflege-Schule.
Mit der Gruppe Notenregen und anderen Instrumentalisten wurden Lieder gesungen,die vorher in kleinen Video-Clips über die Kar-und Ostergeschichte vorkamen.
Alle waren sich am Ende einig, dass die Geschichte von Jesus nicht mit dem Grab enden wird,sondern wir uns zu Recht auf Ostern freuen können!
Hosianna!

Weiterlesen …

Am Ende ist das Ende nicht das Ende

Am Ende ist das Ende nicht das Ende. Zu diesem Thema, das schon das kommende Osterfest in den Blick nimmt, musizierten am 5. Sonntag der Fastenzeit (07.04.2019) die Sängerinnen und Sänger der Gruppe "InTakt St. Amandus Datteln" gemeinsam mit Instrumentalisten unter der Leitung von Sylvia Jaisfeld in der St.-Amandus-Kirche.

Einige Fotos von Theo Beckmann (www.initiative-datteln.de/die-perlen-der-stadt/choere-in-datteln) finden Sie hier.

Weiterlesen …

Mit Jesus auf dem Weg

Die Gruppe „Familie in Amandus – FAMANDUS aktiv“ unserer Gemeinde möchte den Familienkreuzweg in der Haard neu ins Leben rufen.

Daher lädt die Gruppe unter dem Motto „Mit Jesus auf dem Weg“ am

Karfreitag, den 19.04.2019 ab 11 Uhr alle Familien – groß oder klein –

zu einem gemeinsamen Weg ein.

Auf dem Weg werden die Kinder und Eltern den Kreuzweg von Jesus Christus kind- und familiengerecht kennenlernen können.  Es wird gemeinsame Aktionen an den Stationen und unterwegs für die Kinder geben. Zum Abschluss (gegen 12:30 Uhr) gibt es einen offenen Ausklang bei Käse und Brot. Die Aktion ist kostenfrei.

Hinweise: Für die eigenen Getränke und wetterfeste Kleidung sorgt bitte jede Familie selbst. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Wege sind grundsätzlich Kinder- und Bollerwagen geeignet.

Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Katenkreuz (In den Wellen). Bei Starkregen, Gewitter und Sturm findet der Kreuzweg ab 11:30 Uhr in der St. Amandus-Kirche statt.

Hauptamtlicher Ansprechpartner für diese Aktion ist Pastoralreferent Michael Wichmann (Tel. 01578-9084311).

Weiterlesen …

Emmausgang und Osterfeuer der KAB St. Josef

Den gesanglichen Teil ihres Musicals übernahmen die Kindergartenkinder selbst. Gemeinsam mit Eltern und Erziehern wurden die Texte für die Aufführung einstudiert.  -Fotos: Kalthoff

180 Kinder stürmen die Bühne

Die sechs Kitas der Amandus-Gemeinde haben gemeinsam in den letzten Wochen ein Musical einstudiert. Die Idee hatte Barbara Cornelius.

Wenn sich alle Kitas der Amandus-Gemeinde zum ersten Mal zusammentun, um ein Musical aufzuführen, ist das nicht nur eine Besonderheit, sondern auch ein "erheblicher Aufwand", sagt Andrea Herold, Verbundleiterin der sechs Amandus-Kindergärten. Aber dieser Aufwand hat sich gelohnt: Bei der Premiere am Freitagnachmittag im Reinhard-Lettmann-Haus ist es rappelvoll.

 

Weiterlesen …

Pastor Bernhard Frankemölle übernimmt kommissarisch die Aufgaben von Pfarrer Schneider. -Foto: Kalthoff

Amtshilfe aus Waltrop

Datteln. (skm) Pastor Bernhard Frankemölle übernimmt bis zur Einführung eines neuen Pfarrers in der Gemeinde St. Amandus kommissarisch die Aufgaben des verstorbenen Pfarrers Ludger Schneider.

 

Weiterlesen …

Bild: Friedbert Simon (Fotografie), Erich Schickling (künstlerischer Entwurf) In: Pfarrbriefservice.de

Das Grab ist leer ...

Liebe Mitchristen,

„Das Grab ist leer…“. Wir feiern die heilige Woche und werden hineingenommen in das Geschehen von Tod und Auferstehung Jesu. In diesem Flyer finden Sie Informationen zu den Gottesdiensten von Palmsonntag bis Ostermontag! Herzliche Einladung zur Mitfeier der Kar- und Ostertage.

Ich wünsche Ihnen im Namen des Seelsorgeteams ein gesegnetes Osterfest

Ihr Bernhard Frankemölle, Pastor

Osterflyer Download

Weiterlesen …

Am Ende ist das Ende nicht das Ende...

Trauerfeiern und Gedenken an Pastor Ludger Schneider

Das Requiem für unseren verstorbenen Pfarrer Ludger Schneider findet am Freitag, 15.03.2019 um 19.00 Uhr in der St.-Amandus-Kirche statt. Die Werktagsmesse am Freitag um 9.00 Uhr in der St.-Amandus-Kirche entfällt.

Im Anschluss an das Requiem besteht für die Gemeinde die Gelegenheit zur Begegnung im Reinhard-Lettmann-Haus.

Das Beerdigungsamt ist am Samstag, 16.03.2019 um 10.00 Uhr in der St. Michael Kirche in Siegen. Um 12.00 Uhr erfolgt die Beisetzung auf dem Lindenberg Friedhof in Siegen. Die Vorabendmesse am Samstag um 17.00 Uhr in der St.-Josef-Kirche fällt aus.

Die Pfarrei setzt einen Bus ein, der am Samstag um 7.20 Uhr von der St.-Amandus-Kirche aus nach Siegen fährt. Anmeldungen bitte über das Pfarrbüro (Tel.: 5652-0/5652-15; E-Mail: stamandusdatteln@bistum-muenster.de). Die Rückfahrt ist um 14.30 Uhr ab Siegen; die Rückkehr in Datteln wird gegen 17.30 Uhr erwartet.

Am Marienbild in der St.-Amandus-Kirche liegt ein Kondolenzbuch für die Öffentlichkeit aus. Zusätzlich sind dort Stellwände aufgestellt, um jedem die Gelegenheit zu bieten, dort Erinnerungen zu teilen, die ihn mit Pfarrer Schneider verbinden.

 

Weiterlesen …

Zum Tod von Pastor Ludger Schneider

Nachruf

Die katholische Kirchengemeinde St. Amandus Datteln nimmt in großer Trauer Anteil am Tod von

Pfarrer Ludger Schneider.

Er wurde am 15. Mai 1961 in Siegen geboren und verstarb am Mittag des 10. März 2019 plötzlich und für uns alle unerwartet.

Seine berufliche Laufbahn begann er zunächst bei der Kommunalverwaltung der Gemeinde Netphen, wenige Kilometer entfernt von seiner Geburtsstadt Siegen. Nach dem Wechsel ins münsterländische Harsewinkel leitete er dort das Standesamt und das Bürgerbüro.

Im Jahr 1995 veränderte er sein Leben und trat ins Münsteraner Priesterseminar ein.

Nach seiner Priesterweihe am 8. Juni 2003 im Dom zu Münster war er zunächst als Kaplan in Alpen im Kreis Wesel tätig, wechselte vier Jahre später auf die andere Rheinseite und trat in Dingden und Loikum eine Pfarrstelle an.

Am 16. August 2015 hat Pfarrer Ludger Schneider die Leitung unserer Pfarrei St. Amandus in Datteln übernommen.

Theologisch prägte ihn vor allem die französische Schriftstellerin und katholische Mystikerin Madeleine Delbrêl. Ihre Gedanken und Schriften brachte Pfarrer Ludger Schneider in viele Predigten, aber auch in persönliche Gespräche ein. So sollten auch die von ihm geplanten Exerzitien im Alltag in diesem Jahr unter ihrem Wort „Ohne Plan von Gott“ stehen.

Wir haben Pfarrer Ludger Schneider in den vergangenen 3 Jahren hier in Datteln als engagierten, feinfühligen und tiefgläubigen Menschen kennen und schätzen gelernt. Als Pfarrer unserer Gemeinde war er den Menschen zugewandt und mit Vielen in den Zukunftsthemen der Kirche gemeinsam unterwegs. Sein besonderes Augenmerk galt dabei der Spiritualität im Alltag.

Wir sind dankbar für sein Wirken in Datteln und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Möge Gott, der Herr, seine Hoffnung auf Erlösung und Vollendung erfüllen.

 

Im Namen der Kirchengemeinde St. Amandus

Markus Hülshoff, stellv. Vorsitzender des Kirchenvorstandes

Stefan Feldhaus, Vorsitzender des Pfarreirates

 

Weiterlesen …

Nachrichtenarchiv

Social

Bei Facebook teilen