Aktuell > Aktuelles

Top Nachrichten

Ran an die Äpfel - Dank sei Gott - von und mit der Gruppe FAMANDUS aktiv

Am Samstag, den 26.09.2020 hat unsere Gruppe FAMANDUS aktiv wieder zu einer kleinen Ernteaktion eingeladen - diesmal waren die Äpfel "dran". 

Auf der Plantage des Hofes Knigge / Engelkamp konnten zwar mit Abstands- und Maskenpflicht aber doch herzlich und mit viel Freude geerntet, gekostet, wissenswertes rund um die Äpfel gesammelt werden. Bei Gebet und Gesang konnten sich alle wieder treffen und gemeinsam Zeit verbringen. Insgesamt 16 Familien waren schlussendlich dabei. 

 

Weiterlesen …

Abschied von Pater Miroslav

An diesem Wochenende (26./27.09.2020), an dem wir auch das Erntedankfest feiern konnten, haben wir Pater Miroslav Jonjic aus unserer Pfarrei verabschiedet.

 

Weiterlesen …

Kirchenmobiliar am neuen Standort

Im Jahre 2009 wurde das Gemeindezentrum im Dümmer aufgegeben. Das Mobiliar fand seine neue Bestimmung zunächst im Seniorenheim Amarita. Als dort der Gottesdienstraum auch aufgegeben wurde, kam es zunächst zur Einlagerung von Altar und den anderen Möbelstücken. Als der Umbau der St. Marien-Kirche in Ahsen anstand, fanden Altar und Sedilien ihren Standort im Pfarrheim St. Marien, Ahsen, Nachdem am 02. Februar 2020 die umgebaute Kirche in Ahsen eingeweiht wurde, war es mal wieder so, dass das Mobiliar nicht mehr gebraucht wurde.

 

Weiterlesen …

Verbringt gerne Zeit in seinem Garten: Hans Overkämping

Engagierter Streiter für die Hospize

Hans Overkämping wurde am 18.9. 80 Jahre alt.

Datteln. (tz) Er hat in den vergangenen drei Jahren höchste Auszeichnungen und Ehrungen erfahren: Er trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein, der Bundespräsident verlieh ihm 2018 das Bundesverdienstkreuz, und im vergangenen Jahr erhielt er mit der Stadtplakette die höchste Auszeichnung, die Datteln zu vergeben hat. Heute (18.9.) wird der emeritierte Pfarrer Hans Overkämping 80 Jahre alt.

 

Weiterlesen …

Auf den Bildern aus dem Angiographie-Gerät sind deutlich die Eisennägel zu erkennen, die den Kopf und die Arme mit dem Rumpf verbinden Foto: Institut für Radiologie und Neuroradiologie, Herz-Jesu-Krankenhaus Münster

Christusfigur im Computertomographen

Münster/Datteln (lwl). Ein über 700 Jahre alter "Patient" wurde am Mittwoch (16.9.) in das Herz-Jesu-Krankenhaus in Münster eingeliefert. Die spätmittelalterliche Christusfigur stammt aus der St.-Marien-Kirche in Datteln-Ahsen (Kreis Recklinghausen). Auf Bitten des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) wurde sie im Institut für Radiologie und Neuroradiologie computertomographisch untersucht. "Fest steht schon jetzt, dass die geheimnisvolle Aushöhlung auf der Rückseite nicht leer ist", verrät LWL-Denkmalpflegerin Stephanie Keinert, "um genau sagen zu können, worum es sich bei den darin enthaltenen Gegenständen handelt, müssen wir die Bilder jedoch erst weiter auswerten."

Weiterlesen …

Freilichtkirche

Neue Familiengottesdienste in St. Amandus.

Weiterlesen …

Durch das Dunkel hindurch - kleine und große KInder Gottes als Gäste bei den Fledermäusen (FAMANDUS aktiv)

30 Familienmitglieder der Familien der Gruppe FAMANDUS aktiv und weitere interessierte Eltern haben sich am Samstagabend des 12.09.2020 unter Leitung des NABU und Pastoralreferent Michael Wichmann im Sonnenuntergang getroffen. Mitten in der Schöpfung an einem Ort, der eigentlich nicht unser ist und zu einer Zeit die nicht unsere ist.

Weiterlesen …

Foto: schmitz

Die St.-Amandus-Gemeinde feierte in diesem Jahr coronabedingt fünfmal die Erstkommunion

Am Wochenende, 6.9., empfing nun die letzte Gruppe das Sakrament, die ebenfalls auf von Pastoralreferent Michael Wichmann auf diesen besonderen Tag vorbereitet wurde. 13 Mädchen und Jungen feierten mit ihren Familien und Pfarrer Heinrich Plaßmann die Heilige Messe: Tim Ahmann, Can At, Leny Häming, Eric Joemann, Jan Lex, Mayra Morzick, Marit Pape, Liana Ranger, Meret Rocket, Marleen Rüping, Fiete Wetekam, Lucas Wieczorek und Pauline Zeuge. Wegen der Corona-Pandemie sah sich die Gemeinde gezwungen, die Erstkommunion-Feiern auf fünf Gruppen aufzuteilen. 

Dattelner Morgenpost vom 08.09.2020

Weiterlesen …

Rückverfolgbarkeit auch bei Gottesdienstbesuchen

Die seitens des Landes NRW angekündigten Lockerungen beinhalten in der aktualisierten Coronaschutzverordnung eine zusätzliche Auflage für die Kirchen, die Sie aus anderen Zusammenhängen bereits kennen:

Für die Gottesdienste gilt nun auch die sogenannte „Rückverfolgbarkeit“.

 

Weiterlesen …

Weitere Nachrichten

Ran an die Äpfel – Ernten, Teilen, Genießen, Feiern von und mit der Gruppe FAMANDUS aktiv

Die Gruppe FAMANDUS aktiv lädt bis zu 20 Familien zu einer gemeinsamen Apfelernteaktion ein. Gegenüber des Hofes Knigge/Engelkamp wird gemeinsam geerntet, gefeiert, genossen und gesungen  - natürlich mit Abstand am besten. Aufgrund der Hygieneregelungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt und eine Anmeldung über Doodle ist notwendig:

https://doodle.com/poll/8dbu9zxim4e3r2fm

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Pastoralreferent Michael Wichmann (Tel. 0151-65201418).

Weiterlesen …

„Sei gut, Mensch!“

„Sei gut, Mensch!“ – unter diesem Motto rückt der diesjährige Caritas-Sonntag be-wusst Menschen in den Fokus, die Gutes tun und sich für andere einsetzen. Die Debatten der letzten Jahre haben gezeigt, dass Anerkennung für Engagement alles andere als selbstverständlich ist.

Den kompletten Aufruf können sie hier lesen!

 

Weiterlesen …

Wie geht es bei den Messdienern weiter?

Zu diesem Thema trafen sich ein Teil der Leiterrunde an einem Sonntagnachmittag im Amandus Forum.

In einem ersten Schritt durfte dort jeder mitteilen was ihm in den letzten Monaten bei den Messdienern gefehlt hat. Das Dienen, die Gemeinschaft, die Gruppenkinder usw.

Weiterlesen …

Bild: Bernhard Riedl In: Pfarrbriefservice.de

Aufruf der deutschen Bischöfe zum „Weltkirchlichen Sonntag des Gebets und der Solidarität“ (Corona) am 6. September

Liebe Schwestern und Brüder,

die Corona-Pandemie hat die Welt nach wie vor fest im Griff. Überall fürchten Menschen, sich mit dem Virus anzustecken. Die Infektionen haben weitreichende Folgen. Die Krankheitsverläufe sind unterschiedlich, nicht wenige enden tödlich. Die notwendigen Schutzmaßnahmen erschweren aber auch generell die menschlichen Beziehungen. Insbesondere die älteren Menschen, aber auch die Kinder leiden darunter. Corona bedroht auch das öffentliche Leben und die Wirtschaft. In unserem Land sind viele Betriebe und Unternehmen in ihrer Existenz bedroht, was Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit für viele Frauen und Männer mit sich bringt. Als Kirche sind wir auch betroffen: Ein reges Gemeindeleben ist kaum möglich und die Gottesdienste können nur eingeschränkt gefeiert werden. Das alles besorgt uns sehr. Wir nehmen Teil an den Nöten und Ängsten, die die Corona-Pandemie auslöst, und tragen mit unseren Möglichkeiten dazu bei, die Krise zu bewältigen.

 

Weiterlesen …

Am Sonntag wieder Erstkommunion in St. Amandus

Am Sonntag, 6. September, feiert unsere Gemeinde in der Messfeier um 11 Uhr in St. Amandus ein weiteres Erstkommunionfest.

Da alle zur Verfügung stehenden Sitzplätze durch die Kommunionkinder und ihre Familien und Gäste genutzt werden, wird für die Gemeinde alternativ wieder eine Messfeier am Sonntagabend um 18 Uhr, ebenfalls in St. Amandus, angeboten.

Danke für Ihr Verständnis.

Weiterlesen …

Reiseziel Schlaraffenland

Ein Zeitungsartikel über das Schlaraffenland lässt mich fragen: Möchte ich da leben? Mir gefällt ein früher biblischer Entwurf besser ...

Hier geht es zum Video!

Weiterlesen …

Langjähriger Küster Hermann Große Homann in den Ruhestand verabschiedet

Im Rahmen des Gottesdienstes um 11.00 Uhr in der St.-Amandus-Kirche hat die Gemeinde Hermann Große Homann offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Große Homann war 36 Jahre als Küster in der Pfarrei St. Amandus tätig und vor allem für die St.-Amandus-Kirche zuständig.

 

Weiterlesen …

Foto: Bialas

Erstkommunion am 16. August

Zum zweiten Mal in diesem Jahr wurde am Sonntag in der St.-Amandus-Gemeinde die Erstkommunion gefeiert. Grund dafür ist die Corona-Pandemie. Die Gemeinde feiert daher in kleinen Gruppen. Diesmal empfingen Christian Böcker, Smilla Fasthuber, Ziva Kowalek, Amelie Marpe, Liv Möller, Benedikt Schenk, Lea Tischler, Silas van Almsick, Hendrik Zepanski und Lias Ziegler das Sakrament der heiligen Kommunion.

Dattelner Morgenpost vom 17.8.2020

Weiterlesen …

Meine engen Grenzen – Gemeindewallfahrt zum Annaberg, Haltern

Wer hätte ahnen können, dass wir uns am bislang heißesten Tag des Jahres auf die Wallfahrt zum Annaberg machen würden? Es waren der Hitze zum Trotz ca. 25 Gemeindemitglieder, die sich mit dem Fahrrad, 3, die sich zu Fuß, und weitere, die sich mit Bus oder PKW auf den Weg begaben.

 

 

Weiterlesen …

BUTTER BROT FÜR A L L E KINDER!

Jedes zehnte Kind Grundschulkind verlässt morgens sein Elternhaus ohne Frühstück und geht mit knurrendem Magen in die Schule.

Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach.

Weiterlesen …

Gemeindewallfahrt zum Annaberg nach Haltern

„Meine engen Grenzen“: Mit dieser Überschrift machen wir uns am Samstag, 8. August, auf den Wallfahrtsweg zum Annaberg nach Haltern und feiern dort um 14 Uhr die Heilige Messe.

 

Weiterlesen …

Pfarrer Heinrich Plaßmann und Pastoralreferentin Maria Hölscheidt zeigen einen der beiden Abschiedsräume im Kolumbarium. -Foto: Kuhlmann

Ein Ort zum Abschied nehmen

Das Kolumbarium bietet seine Räume in der Krisenzeit kostenlos an.

Datteln. (skm) Den Tod einer geliebten Person zu akzeptieren ist nicht leicht, vor allem dann nicht, wenn man nicht richtig Abschied nehmen kann. Gerade in Zeiten der aktuellen Corona-Pandemie kann nicht jeder Angehörige bei einer Bestattung dabei sein. Auch in Krankenhäuser durften lange Zeit keine Besucher hinein. Auch heute noch ist der Besuch in der Klinik nur sehr eingeschränkt erlaubt.

 

Weiterlesen …

Nachrichtenarchiv

Social

Bei Facebook teilen