Kirchen und Einrichtungen > Kolumbarium St. Antonius > Fragen und Antworten (FAQ)

Fragen und Antworten (FAQ)

  • Wer kann hier bestattet werden?
    Im Kolumbarium kann jeder bestattet werden – unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Konfession oder des bisherigen Wohnortes.
  • Wie lange sind die Ruhezeiten?
    Die Ruhezeit beträgt pro Urne 20 Jahre – sie kann anschließend auf Wunsch jährlich verlängert werden.
  • Wo bleibt die Totenasche nach Auflösung der Kammer?
    Nach Ablauf der Ruhezeit wird die Urne der Kammer entnommen und in das Feld der ewigen Ruhe überführt.
  • Können auch freie Bestattungen durchgeführt werden?
    Nein, denn für Bestattungen in unserem Kolumbarium ist eine christliche Form vorgesehen. Diese sind von einem Beauftragten einer Gemeinde durchzuführen ist.
  • Wie geht das mit Blumenschmuck und Kerzen an den Kammern?
    Aus brandschutztechnischen Gründen dürfen im Kolumbarium nur spezielle Kerzen verwendet werden. Diese finden Sie in der Auslage am Schriftenstand. Zur Beisetzung wählt die Familie die Art des Blumenschmucks frei. Kränze und Schalen können für etwa eine Woche den Bestattungsort schmücken. Ansonsten kann nur kleiner Blumenschmuck an der Kammer aufgestellt werden. Größere Pflanzen und Sträuße finden im Eingangsbereich an der Pieta ihren Platz.
  • Wann ist das Kolumbarium zugänglich?
    Sie können das Kolumbarium täglich in der Zeit von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr besuchen.
  • Mit wem treffe ich Verabredungen bzgl. der Kammerauswahl, der Verträge, der Aufbahrung und möglicher Termine?
    Wenden Sie sich hierzu direkt an das Pfarrbüro (Tel.: 02363/5652-0). Auch Ihr Bestatter kann diese Frage für Sie klären.
  • Können wir die vorhandenen Abschiedsräume auch nutzen, wenn die Bestattung später woanders ist (z.B. Friedhof)?
    Ja, der Feierraum und die Abschiedsräume können unabhängig von einer Bestattung im Kolumbarium genutzt werden.

 

Social

Bei Facebook teilen