Aktuell > Aktuelles > Aktuelles - Nachricht lesen

Nachricht anzeigen

70 Jahre Wiederherstellung & Altarweihe St. Amandus

Wer bei der Lichtinstallation „Wendepunkte“ dabei war, wurde an diese „Zeitpunkte“ erinnert: Im März 1945 wurde die Amandus-Kirche durch einen Bombenangriff zum großen Teil zerstört, am 4. Dezember 1949 – vor fast genau 70 Jahren – wurde der Wiederaufbau durch die Altarweihe abgeschlossen, die Weihbischof Roleff vornahm. Wenn man an die Not jener Zeit unmittelbar nach dem Krieg denkt und dann den relativ raschen Wiederaufbau sieht, dann lässt das den Stellenwert des Gotteshaus für die Menschen damals erahnen: In der wiederhergestellten Kirche Gottesdienst feiern zu können, war ein Schritt zurück in die Normalität, vielleicht auch ein heilsamer Schritt.

An den Tag der Altarweihe erinnern wir uns in der Messfeier am 2. Advent (8. Dezember) um 11 Uhr in St. Amandus. Zudem werden in dieser Messfeier neue Messdiener/-innen in ihren Dienst und in die Messdienergemeinschaft aufgenommen: So finden der Aufbruch damals und ein heutiger Aufbruch schön zusammen.

Zurück

Social

Bei Facebook teilen