Top Nachrichten

Passend zum Jubiläum: Kinder hatten eine Kirche aus 100 Legosteinen gebaut und übergaben sie an den Bischof. (Foto: Andreas Kalthoff, DMP, 27.10.14)
Passend zum Jubiläum: Kinder hatten eine Kirche aus 100 Legosteinen gebaut und übergaben sie an den Bischof. (Foto: Andreas Kalthoff, DMP, 27.10.14)

Junge Gemeinde in alter Kirche

Von Uwe Wallkötter

DATTELN. Pfarrer Martin Limberg hieß gestern Morgen den Münsteraner Bischof Dr. Felix Genn in einer „jungen Gemeinde“ willkommen. Der Bischof war aus Anlass des 100. Jahrestages der Kirchweihe des Amandus-Erweiterungsbaus nach Datteln gekommen. Das Pontifikalamt setzte den feierlichen Schlusspunkt unter ein bemerkenswertes Jubiläumsjahr, in dem sich St. Amandus nicht nur in Bezug auf die nun vier Jahre zurückliegende Fusion als jung und lebendig erwies.

Dr. Genn sprach zu Beginn der Messe vielen in der Kirche aus dem Herzen, als er sagte, er hätte dieses Fest gerne gemeinsam mit seinem Vorgänger, dem aus Datteln stammenden Reinhard Lettmann, gefeiert, der im letzten Jahr verstorben ist.

Weiterlesen …

Festlich

Rechtzeitig vor dem Patronatsfest hat eine Gruppe der Messdienerleiterinnen und -leiter alte und neue Messdienergewänder instandgesetzt.

In Eigenregie wurden sogar neue Schränke in der Messdienersakristei eingebaut.

Das Treiben in den Kellerräumen der Sakristei der St.-Amandus-Kirche erinnerte etwas an die "Alte Nähschule".

Herzlichen Dank der "Neuen Nähschule" und allen Messdienerinnen und Messdienern für ihren immer festlichen Einsatz!

Weiterlesen …

"Jedermann ist überall" - Video von der Aufführung zur 100-Jahr-Feier veröffentlicht

Aus Anlass der Feierlichkeiten zum 100jährigen Jubiläum des Hauptschiffes der St.-Amandus-Kirche inszenierte das Amateurtheater St. Amandus Datteln (ATAD) im September 2014 die Aufführung "Jedermann ist überall". Dabei handelte es sich um eine Bearbeitung des Spiels vom Sterben des reichen Mannes nach dem „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal durch Jürgen und Ulla Rottmann, die die Handlung in die heutige Zeit und ins Ruhrgebiet verlegt haben. Das ATAD hat - passend zum Festgottesdienst und anschließenden Festakt am kommenden Sonntag um 11.00 Uhr - eine Aufzeichnung veröffentlicht.

Weiterlesen …

Weitere Nachrichten

Schlussspurt im Jubiläumsjahr: Pfarrer Martin Limberg und ein Teil des Organisations-Teams mit Martina Frerich, Gloria Müller-Köster und Georg Teschers (v.li.). (Foto: Andreas Kalthoff, DMP, 21.10.2014)
Schlussspurt im Jubiläumsjahr: Pfarrer Martin Limberg und ein Teil des Organisations-Teams mit Martina Frerich, Gloria Müller-Köster und Georg Teschers (v.li.). (Foto: Andreas Kalthoff, DMP, 21.10.2014)

Der Bischof kommt zum 100.

Von Ingrid Wolff

DATTELN. Sie ist die älteste Kirche der Stadt. Ihre Ursprünge reichen bis ins 9. Jahrhundert zurück. Die Amanduskirche hat zu allen Zeiten Dattelns Stadtbild und -leben geprägt. In ihrer heutigen Form mit dem Langbau gibt es sie seit 100 Jahren. Ein Jubiläum, das am Sonntag, dem Patronatsfest der Gemeinde, groß gefeiert wird. Mit hohem Besuch aus Münster: Bischof Dr. Felix Genn kommt zur Messe und zum Festakt.

Weiterlesen …

Feierten Erntedank mit einem Gottesdienst auf dem Hof Rusche: der Vorsitzende des landwirtschaftlichen Ortsvereins, Ludger Möller (li.), und Pfarrer Martin Limberg. —Foto: Rottmann, DMP, 30.09.14
Feierten Erntedank mit einem Gottesdienst auf dem Hof Rusche: der Vorsitzende des landwirtschaftlichen Ortsvereins, Ludger Möller (li.), und Pfarrer Martin Limberg. —Foto: Rottmann, DMP, 30.09.14

Dank-Gottesdienst für eine schwierige Ernte

Von Jürgen Rottmann

HACHHAUSEN. „Da hat uns der Herrgott wieder einmal gezeigt, dass in unserem Geschäft auf Erden längst nicht alles planbar ist“, sagt Ortslandwirt Ludger Möller am Rande des Erntedank-Gottesdienstes in der Scheune des Hofes Josef Rusche an der Hachhausener Straße.

„Die Ernte 2014, für die wir uns heute bei einer höheren Instanz bedanken, wäre sehr reichhaltig gewesen. Wenn wir sie denn ordentlich hätten einfahren können. Aber das Wetter hat nicht mitgespielt. Fast drei Wochen Regen zur Reifezeit, da wird das Ernten zusehends schwierig.“

Weiterlesen …

Der Kammerchor Haltern mit den Solisten (vorn v.li.) Dorothea Wohlgemuth, Angela Froemer, Boyeon Mun und Gregor Finke. —Foto: Rottmann, DMP, 30.09.14
Der Kammerchor Haltern mit den Solisten (vorn v.li.) Dorothea Wohlgemuth, Angela Froemer, Boyeon Mun und Gregor Finke. —Foto: Rottmann, DMP, 30.09.14

Edler Hörgenuss

Von Jürgen Rottmann

DATTELN. Außergewöhnliches aus der Feder eines außergewöhnlichen Mannes gab es in der Amandus-Kirche zu hören. Außergewöhnliches, das sicher mehr als die knapp 50 Zuhörer verdient gehabt hätte, die sich im weiten Kirchenraum verteilten.

Der Kammerchor Haltern, knapp 30 Sänger stark und vor genau zehn Jahren gegründet, gastierte mit seinem aktuellen Konzertprojekt, der „Petite messe solonelle für vier Gesangssolisten, Chor, Klavier und Harmonium“ des Meisters der Opera buffa, Giacchino Rossini (1792 -1886), in Datteln. Wobei das „petite (klein)“ im Namen des gut fußballspiellangen Werkes wohl eher untertrieben, das „solonelle (feierlich)“ aber durchaus zutreffend ist.

Weiterlesen …

Höhepunkt der Fahrt zum zehnjährigen Bestehen der Gruppe InTakt war die besinnlich-musikalische Stunde in der St.-Georg-Kirche im hohen Norden.  —Foto: privat
Höhepunkt der Fahrt zum zehnjährigen Bestehen der Gruppe InTakt war die besinnlich-musikalische Stunde in der St.-Georg-Kirche im hohen Norden. —Foto: privat

Seit zehn Jahren im Takt

DATTELN. Zehn Jahre gibt es die Gruppe InTakt der Amandus-Gemeinde jetzt. Das feierten die 22 Sänger und Musiker jüngst an der Nordsee. Doch schon bald steht das nächste Projekt an: Am Samstag, 28. September, wird der nächste Gottesdienst musikalisch untermalt.

Weiterlesen …

Bitten um eine Spende für ehemalige Kindersoldaten (v.li.): Barbara Cornelius, Kirsten Augello, Martin Halfar und Ingrid Töpper. —Foto: huxel
Bitten um eine Spende für ehemalige Kindersoldaten (v.li.): Barbara Cornelius, Kirsten Augello, Martin Halfar und Ingrid Töpper. —Foto: huxel

Eine Kerze für Kindersoldaten

DATTELN. (stux) Auf der Freifläche hinter der Ahsener Marien-Kirche lädt die Caritas Datteln am Samstag, 15. November, zur siebten Auflage der Aktion „Eine Million Sterne“. In diesem Jahr werden Spenden für ehemalige Kindersoldaten im Kongo und den Dattelner Arbeitskreis Asyl gesammelt.

Weiterlesen …

Mit einem Gottesdienst und anschließendem Mittagessen verabschiedete sich Pater Johny. —Foto: jr

Pater wechselt an den Niederrhein

Johny Vettathu verabschiedet sich von der Amandus-Gemeinde

DATTELN. Die Amandus-Kirche war voll. Im Altarraum musizierte ein flottes Blasorchester. Etliche Geistliche feierten das Abschiedshochamt mit Pater Johny Vettathu.

Der „indische Karmeliter“ aus Kerala kam im Jahre 2000 nach Deutschland und über Visbek und Herzfeld-Lippborg im Januar 2011 nach Datteln. Jetzt zieht er auf seinem seelsorgerischen Weg weiter an die holländische Grenze nach Issum.

Weiterlesen …

Dattelner Festspiel

ATAD begeistert mit Freiluft-Theater „Jedermann ist überall“

Von Martina Bialas

DATTELN. Das Amateurtheater St. Amandus ist immer für eine Überraschung gut. Der jüngste Coup zeigte jetzt eine völlig neue Seite des beliebten Vereins: Die Aufführung von „Jedermann“ im Schatten der Amanduskirche.

Weiterlesen …

Messdiener bei den Karl May Festspielen

47 Messdiener haben sich am 6.9.2014 auf den Weg nach Elspe gemacht, um die Karl May Festspiele zu besuchen. Es ging früh um 8.00 Uhr los, damit wir auch schon eine der ersten Stuntshows besuchen konnten. Außer einer Stuntshow gab es zwei andere Show: eine Greifvogel- und Pferdeshow und eine musikalische Show. Dazu gab es jede Menge Sonne, Indianer, Cowboys, Stunts, Pyro-Effekte und sogar eine echte Dampflok. Zum Abschluss ging es auf die große Freilichtbühne, um das Stück „Unter Geiern“ zu schauen. Alles in Allem war es ein großartiger Tag mit viel Spaß.

Weiterlesen …

Ein Nachmittag der 1 000 Begegnungen

100-Tische-Aktion wird kurzerhand ins Pfarrheim und in die Josefkirche verlegt

HAGEM. (iwo) Tafeln unter freiem Himmel? Nicht bei diesem Wetter, dachten sich die Organisatoren der 100-Tische-Aktion. Und so haben sie ihre Gäste am Sonntag kurzerhand ins Pfarrheim und in die Josefkirche gebeten. Statt 100 waren es am Ende nur 68 Tische, der Stimmung der gut 250 Besucher tat das aber keinen Abbruch.

Weiterlesen …

ERZÄHLCAFÈ AM SONNTAG für Menschen auf dem Weg durch die Trauer

„Sonntags ist der schwierigste Tag….“ - Das erleben Trauernde häufig.

Ab September 2014 lädt deshalb der Arbeitskreis „Gemeinde und Trauer“ zu einem „Erzählcafé am Sonntag“ ein!
Jeweils am 2. Sonntag im Monat in der Zeit von 14:30 bis 16:30 Uhr ist im Café Brinkert (Grüner Weg 30/Ecke Amandusstrasse, 45711 Datteln) im dortigen Gesellschaftsraum die Möglichkeit, in gemütlicher Atmosphäre andere Betroffene kennen zu lernen, sich miteinander auszutauschen und den Nachmittag zu verbringen.

Weiterlesen …

Abendgebet am Antoniusdienstag

Das Kolumbarium St. Antonius ist in unserer Gemeinde St. Amandus im Besonderen ein Ort des Gedenkens und Erinnerns. Wir laden Sie ein, bei einem Abendgebet die Verbundenheit zu den Verstorbenen, die z.B. zu ihrem Leben gehörten, zum Ausdruck zu bringen, deren Namen zu nennen und miteinander und füreinander zu beten. Jeweils am 2. Dienstag des Monats beginnen wir um 18:00 Uhr im Kolumbarium am Westring 10.

Weiterlesen …

"Jedermann“ ist gut vorbereitet

ATAD-Proben fürs Freilichtspiel auf dem Kirchplatz gehen in die Endphase

DATTELN. Es tut sich was an der St.-Amandus-Kirche. Immer dienstags und donnerstags, wenn es Abend wird, setzt eine kleine Völkerwanderung ein zu dem Gotteshaus, das in seiner heutigen Gestalt 100 Jahre alt wird. Tische und Bänke werden geschleppt. Jeder, der kommt, hat ein Rollenbuch dabei. „Jedermann ist überall“, steht drauf.

INFO „Jedermann ist überall“, Freitag, 5. September, 20.30 Uhr, und Sonntag, 7. September, 16.30 Uhr, vor der Amanduskirche. Eintritt frei, über Spenden würden sich Akteure und Gemeinde freuen.

Weiterlesen …

Nachrichtenarchiv

Social

Bei Facebook teilen