Was tun, wenn... > ...Erstkommunion

Was muss ich tun, wenn... unser Kind die Erstkommunion empfangen soll?

Kontakt


Pastoralreferent
Michael Wichmann
Heibeckstr. 19
45711 Datteln
Tel.: 02363 / 5652-262
Mobil: 01578 / 90 84 311 
E-Mail: wichmann-m@bistum-muenster.de

Erstkommunionvorbereitung

Angeschrieben werden traditionell alle katholischen Kinder der 3. Schulklassen. Die Briefe werden im Regelfall innerhalb der ersten Wochen nach dem Ende der Sommerferien des Vorjahres verschickt. Eltern, deren Kinder noch getauft werden sollen, melden Sich bitte rechtzeitig vor Beginn der Erstkommunionvorbereitung im Pfarrbüro.

Die Erstkommunionvorbereitung in St. Amandus wird als gemeinsamer Weg von Kindern, Eltern und Vertretern der Gemeinde gesehen. Die Kinder machen sich in Gruppen symbolisch „auf den Weg“, um sich dem Sakrament der Erstkommunion Schritt für Schritt annähern zu können.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den eigenen Erfahrungen von Kindern und Eltern, die im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung gesammelt werden können sowie einem Austausch darüber. Wissen wird dort vermittelt, wo es nötig ist, um die Erfahrungen verstehen, verfestigen und einordnen zu können. Für alle Erinnerungen und Informationen gibt es einen eigens gestalteten Ordner, der die Kinder durch die Erstkommunionvorbereitung begleitet.

Nach einem gemeinsamen Auftakttreffen und Gottesdienst setzen sich die Kinder und Eltern mit folgenden Themen auseinander:

  • Tauferinnerung & Gemeinschaft
  • Einander helfen – die Sternsinger
  • Glaube? Fragen? Gott? - Zeit für Fragen und Antwortmöglichkeiten
  • Halt und Kraft finden bei Gott
  • Den Kirchraum erleben
  • Die Kar- und Ostertage
  • Jesus Christus
  • Die zwei Wirklichkeiten von Brot und Wein
  • Das Sakrament der Versöhnung – die Beichte

Die Themen werden erlebbar und vermittelt in:

  • Thementagen
  • Erzählkreisen
  • Kleingruppen
  • einem Großeltern-Kind-Tag
  • kindgerechten Wort-Gottes-Feiern
  • einer Beichtmöglichkeit
  • thematischen Elternabenden
  • Kirchraumerfahrungen

Zudem sind alle Familien zu Familiengottesdiensten und zum kindgerechten Element im Rahmen der wöchentlichen Messfeier eingeladen.

Das Konzept wird stets evaluiert und weiterentwickelt. Größere Anpassungen fließen dabei erst nach Ablauf eines Jahres ein, um für die Eltern eine möglichst große Verlässlichkeit zu gewährleisten.

Nähere Informationen zur Vorbereitung der Kinder auf die Erstkommunion im Jahr 2019 finden Sie hier.

Social

Bei Facebook teilen