Aktuell > Aktuelles > Aktuelles - Nachricht lesen

Nachricht anzeigen

Ostern in Bolivien

Am kommenden Freitag,30.03, starten sieben Mitglieder der St.-Amandus-Gemeinde ihre Reise in die bolivianische Partnergemeinde El Fortin. Dort werden sie schon sehnsüchtig erwartet und hier wie dort laufen die Vorbereitungen auf den Besuch auf Hochtouren. Gastgeschenke und eine Osterkerze sind bereits eingepackt. Spendengelder u.a. vom Solidaritätsmarsch der Kommunionkinder werden in den nächsten Tagen zusammengerechnet und auf verschiedene Projekte verteilt.
Bereits seit mehr als 10 Jahren besteht die Partnerschaft mit der 130 km nordöstlich von Santa Cruz liegenden katholische Gemeinde St. Klara, zu der viele kleine Dörfer im Umkreis von ca. 20 km gehören. Wechselseitige Besuch sind von Beginn an ein wichtiger Teil der Partnerschaft gewesen. Seit im Jahr 2003 Bruder Felix und Hector Perez erstmals in Datteln zu Gast waren, fliegt nun zum fünften Mal eine Dattelner Gruppe in das ärmste Land Südamerikas. „Die Menschen dort sind zwar arm und ihr Lebensstandard ist mit dem bei uns nicht zu vergleichen. Die Wärme und Herzlichkeit jedoch mit der sie einander und uns begegnen, zeugt von einem ganz anderen Reichtum und haben mich bei meinem letzten Besuch vor 6 Jahren sehr beeindruckt.“ berichtet Marlies Woltering von ihrer Bolivienreise im Jahr 2006. Nicht nur sie, sondern auch Evelin und Achim Klimek reisen bereits zum wiederholten Male in die Gemeinde St. Klara, die im Bistum Nuflo de Chavez liegt.
Das Besondere dieser Reise ist die Mitfeier der Karwoche und des höchsten Festes der Christen – das Osterfest. Die Reisenden werden die Traditionen und regionalen Bräuche der Bolivianer kennenlernen und auch erleben wie indianische Riten bis heute Einfluss haben auf das religiöse Leben der Katholiken haben.
Am vergangenen Sonntag erhielten die Mitglieder des Bolivienkreises den offiziellen Reisesegen von Pfarrer Martin Limberg, der ihnen eine Osterkerze der St.-Amandus-Gemeinde als Geschenk überreichte und ihnen eine gute Reise wünschte.
Wenn die sieben Dattelner am 15. April zurückkommen, haben sie sicherlich eine Fülle von Eindrücken im Gepäck, über die sie gerne berichten werden.

Zurück

Social

Bei Facebook teilen