Aktuell > Aktuelles > Aktuelles - Nachricht lesen

Nachricht anzeigen

Mehr Ökumene gefordert

von Martina Bialas
Datteln. Der Pfarrgemeinderat von St. Amandus zeigte sich transparent und lud zu einer Gemeindeversammlung in die Antoniuskirche ein. Ausschüsse, Pläne und Anliegen wurden vorgestellt. Viele der 50 interessierten Gemeindemitglieder nutzten die Gunst der Stunde, informierten sich und stellten Fragen.
„Gehen Sie ruhig dazwischen, fragen Sie, bringen Sie Einwände“, fordert Marlies Woltering vom Pfarrgemeinderat auf. Man möchte mehr Transparenz, der Amandus-Gemeinde zeigen, was in den Ausschüssen des Pfarrgemeinderates an Themen erarbeitet wird. Es sind nicht nur die Mitglieder des Pfarrgemeinderates aktiv, auch interessierte Gemeindemitglieder bringen sich und ihre Ideen mit ein.
Sebastian Speckbrock stellt den Gemeindeentwicklungsausschuss vor. Dort wird die Verabschiedung von der St.-Antonius-Kirche vorbereitet, die im Oktober entweiht und zum Kolumbarium umgebaut wird. Am 23. Mai startet das „Erzähl-Café“. Für eine gute Stunde möchte man sich in der Sakristei der Antoniuskirche treffen, über jüngste und längst vergangene Ereignisse reden. Diese sollen aufgeschrieben und in einem Büchlein veröffentlicht werden, damit die Kirche nicht in Vergessenheit gerät.
Wolfgang Cornelius von der Caritas ist auch da. Auf dem Kirchengelände soll eine Tagespflege für zwölf bis 15 Demenzerkrankte einen Platz finden. Viel kann dazu noch nicht gesagt werden, die Konzeptentwicklung läuft auf Hochtouren. Der „Eine-Welt-Kreis St. Amandus Datteln“ wirbt um neue Kunden und Helfer. Die Jugendarbeit wird vorgestellt. Ein weiterer Ausschuss ist für die „Wegbegleitung“ zuständig. Eine Wegbegleitung für Menschen, die nur zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten, Taufen oder Kommunionen den Weg in die Kirche finden.
Pfarrer Martin Limberg freut sich über die Unterstützung aller, ermuntert die Anwesenden in den Ausschüssen mitzuarbeiten, damit kein Anliegen ins Hintertreffen gerät. Zugleich hat er alle „Filialkirchen“ der großen Gemeinde im Visier. Es geht gerecht „reihum“. Niemand soll sich außen vor fühlen.
In der abschließenden Diskussion äußern die Gemeindemitglieder ihre Zufriedenheit über die Arbeit des Pfarrgemeinderats. Ein wichtiges Anliegen geben sie mit auf den Weg: Mehr Ökumene. Pfarrer Limberg verweist auf die Arbeit des ökumenischen Konveniats in Datteln. Im Herbst sei auch ein ökumenischer Ernte-Dank-Gottesdienst geplant.
INFO Das Erzählcafé in der Antonius-Kirche ist am 23. Mai, von 15.30 bis 17 Uhr in der Sakristei. Weitere Termine: 13.6. / 27.7. / 22.8. / 12.9. / 26.9. / 10.10. / 24.10.

Bildzeile:

Pfarrer Martin Limberg (re.) forderte die Gläubigen dazu auf, sich aktiv in den Ausschüssen zu engagieren. —Foto: bialas

Bild und Text: Dattelner Morgenpost vom 17.05.2012

Zurück

Social

Bei Facebook teilen