Aktuell > Aktuelles > Aktuelles - Nachricht lesen

Nachricht anzeigen

Klassik trifft auf Jazz

Mitglieder des Fördervereins der Amandus-Musik und Kantor Michael Kemper (3. v.li.) präsentieren das neue Jahresprogramm (v.li.) Markus Hülshoff, Barbara Cornelius, Andrea Röderer und Michael Weiring. -Foto: balint
Mitglieder des Fördervereins der Amandus-Musik und Kantor Michael Kemper (3. v.li.) präsentieren das neue Jahresprogramm (v.li.) Markus Hülshoff, Barbara Cornelius, Andrea Röderer und Michael Weiring. -Foto: balint

VON SEBASTIAN BALINT
DATTELN. Am Sonntagmittag stellten Mitglieder des Fördervereins und Kantor Michael Kemper das neue Programm der AmandusMusik vor. Schon in den vergangenen Jahren hatten die verschiedenen Chor- und Instrumentalensembles mit hochwertigen Konzerten ein großes Publikum begeistern können. Auch für das kommende Jahr kündigt sich eine weitere interessante Spielzeit an.
Am 15. April lädt Kantor Michael Kemper zu einem Konzert für Querflöte und Orgel ein. Begleiten wird ihn dann die aus Recklinghausen stammende Flötistin Bärbel Tirler, sie ist Mitglied der neuen Philharmonie Westfalen.
Zur Aufführung werden Werke von Alain, Bach und Matin kommen.
Am 6. Mai kommen Liebhaber geistlicher Musik auf ihre Kosten. Der Jugendkonzertchor der Chorakademie Dortmund wird, unter der Leitung von Felix Heitmann, geistliche Chormusik der deutschen Romantik zu Gehör bringen.
Ein vielen vielleicht nicht so bekanntes Instrument steht am 1. Juli im Mittelpunkt des Geschehens. Dann steht ein Konzert für Orgel, zwei Blockflöten und Gambe auf dem Programm. An der eher unbekannteren Gambe wird Hermann Hickethier aus Detmold zu hören sein. Die Viola da Gamba oder verkürzt Gambe ist eine sogenannte Kniegeige. Das fünf bis sechssaitige Instrument wurde vermutlich im 15. Jahrhundert in Spanien entwickelt und war, bis zum Aufkommen von Kontrabass und Cello, fester Bestandteil der Kammermusik. An den Blockflöten werden die Solistinnen Monika Bovenkerk und Zoe-Marie Ernst zu hören sein.
Am 19. November kommen mit Werken von Steve Dobrogosz und Michael Porr Werke zur Aufführung, die man eher selten zu hören bekommt. Interessant ist hierbei, das Dobrogosz vor allem in der Jazz-Szene als Pianist bekannt ist.
Sein Werk umfasst mehr als 400 Kompositionen darunter auch die im November zur Aufführung kommende Messe. Aufgeführt werden die Werke von Porr (der übrigens aus Dortmund stammt) und Dobrogosz von den Vocal-Ensembles der Amandus-Musik und dem Bachkollegium Westfalen.

Text und Foto: Dattelner Morgenpost vom 24.02.2016

INFO Die Programmhefte mit dem Angebot liegen u.a. in den Kirchen der Amandus-Gemeinde aus oder ist im Internet einsehbar: @ www.st-amandus-datteln.de

Zurück

Kontakt

Pfarrbüro St. Amandus
Kirchstraße 25, 45711 Datteln
Tel.:   02363/5652-0
Fax:    02363/5652-21
E-Mail: stamandusdatteln(at)bistum-muenster.de

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:

Montag 9:00-12:00 15:00-17:00
Dienstag 9:00-12:00 15:00-17:00
Mittwoch 9:00-12:00  
Donnerstag 9:00-12:00 15:00-17:00
Freitag 9:00-12:00  

Im Notfall

Sollten Sie in einem dringenden Fall (Krankensalbung, Sterbefall) einen Seelsorger benötigen, können Sie sich an die Pforte des Krankenhauses (Tel.: 02363/108-0) wenden, die Sie an einen Priester weitervermitteln kann.

Wahlen zun den Gremien am 6./7. November 2021

Aktuelle Links zur besondern Zeit

Im Blick

Mit Uns Verbunden

Social

Bei Facebook teilen