Aktuell > Aktuelles > Aktuelles - Nachricht lesen

Nachricht anzeigen

KAB will mit Altkleidern helfen

Oer-Erkenschwicker Gruppe eilt zur Hilfe

Freuen sich über das Ergebnis der Kleidersammlung (v. li.): Wolfgang Wagner, Thomas Rogalla, Martin Vogler, Friedhelm Bernhard und Antonius Stucke. (Foto: Jürgen Rottmann, Dattelner Morgenpost, 26.11.2012)

Hachhausen. (jr) Alle Jahre wieder sammelt die KAB vor Weihnachten Altkleider, um mit dem Erlös anderen zu helfen. Jetzt war es wieder soweit.
Antonius Stucke, Chef der KAB St. Antonius, meint: Seit mindestens 40 Jahren gebe es die KAB-Sammlung. Der Einsatz der ehrenamtlichen Helfer hat sich wieder gelohnt. Der große LKW-Container ist proppenvoll. „Voller noch als im vergangenen Jahr“, freut sich Antonius Stucke und begrüßt auch eine KAB-Gruppe aus Oer-Erkenschwick, die beim Sammeln kräftig mit anpackt.
Gesammelt hat die KAB in der ganzen Stadt. Umschlagplatz ist am Gemeindezentrum Westring. Von dort geht es per Sattelschlepper nach Holland in einen Textilsortierbetrieb, wo die Kleidung nach den Standards von FairWertung bearbeitet wird.
Neun solcher zentralen Sammelpunkte gab es über den ganzen Kreis Recklinghausen verteilt. Mit dem Erlös der KAB-Sammelaktion werden Hilfsprojekte in der Dritten Welt und Bildungsarbeit mit arbeitslosen Menschen und Familien finanziert.

Bildzeile:
Freuen sich über das Ergebnis der Kleidersammlung (v. li.): Wolfgang Wagner, Thomas Rogalla, Martin Vogler, Friedhelm Bernhard und Antonius Stucke.

Text und Foto: Jürgen Rottmann, Dattelner Morgenpost, 26.11.2012

Zurück

Social

Bei Facebook teilen