Aktuell > Aktuelles > Aktuelles - Nachricht lesen

Nachricht anzeigen

Fronleichnamsmesse unter freiem Himmel

Der morgendliche Regen kam unerwartet und unangemeldet, endete aber rechtzeitig vor der Messfeier im Ahsener Pfarrgarten um 10 Uhr. Und so fanden sich viele Gemeindemitglieder ein, um unter freiem Himmel den Fronleichnamsgottesdienst zu feiern.

Was brauchen wir zum Leben in dieser Corona-Zeit? Was hat uns in den vergangenen Monaten getragen? So lauteten die Fragen, die die Anwesenden– unter Einhaltung der Abstandsregeln – während der Predigt zum Gespräch einluden: bewusster erlebte Begegnungen, das unerwartete Projekt einer Aufzucht von „Pflege-Wildkaninchen“, ein Akkordeonspiel am Ostermorgen für die Nachbarschaft … Die persönlichen Antworten fielen vielfältig aus.

Für die Verbundenheit von Himmel und Erde standen die 3 Amanduskerzen, die zu Beginn des Gottesdienstes entzündet wurden … auch wenn der Wind sie nicht lange brennen ließ. Die Tradition der Amanduskerzen geht in das 18. Jahrhundert zurück: Menschen brachten ihre irdische Not, aber auch ihr Vertrauen und ihren Dank vor Gott. Bevor diese und die anderen neuen Amanduskerzen zum Patronatsfest ihren Platz in der Pfarrkirche einnehmen, sollen sie durch die Gemeinde gehen: diese hier in jeweils eine der drei Kirchen, damit Menschen sich ihnen mit den Nöten unserer Tage anvertrauen können. So wird Tradition lebendig und tagesaktuell: Wir Menschen haben vieles, aber nicht alles in der Hand, doch können wir uns immer dem Himmel anvertrauen.

Die Heilige Messe endete mit dem sakramentalen Segen. So wurde auch im Zeichen des Brotes noch einmal deutlich, was zuvor das Tagesgebet benannt hatte: Gott und Schöpfer der Welt, du willst, dass wir leben …

Abschließend ein Dankeschön an alle, die bei der inhaltlichen und organisatorischen Vorbereitung und Durchführung dieser Messfeier mitgewirkt haben, auch an Herrn Hötting für das wieder liebevoll und schön gestaltete Altarbild!

Zurück

Social

Bei Facebook teilen