Aktuell > Aktuelles > Aktuelles - Nachricht lesen

Nachricht anzeigen

Earth hour auch in Datteln

In diesem Jahr ist es wohl niemandem aufgefallen, aber von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr waren sowohl die St.-Amandus-Kirche als auch das Amandusforum dunkel.

Hier soll nun kurz erklärt werden warum:

2007 hat der WWF Australia diese Aktion ins Leben gerufen, seitdem machen viele meschen weltweit bei dieser Aktion „Earth hour“. Um genau 20.30 Uhr schalteten Menschen auf der ganzen Welt am 28. März 2020 für eine Stunde das Licht aus und setzten so ein gemeinsames Zeichen für unseren lebendigen Planeten. Es war also die Stunde der Erde – Earth hour!

Auch wenn die Worte des Papstes zum Urbi et Orbi am Freitag von manchen als sehr moralisch empfunden wurden (Herr, dein Wort heute Abend trifft und betrifft uns alle. In unserer Welt, die du noch mehr liebst als wir, sind wir mit voller Geschwindigkeit weitergerast und hatten dabei das Gefühl, stark zu sein und alles zu vermögen. In unserer Gewinnsucht haben wir uns ganz von den materiellen Dingen in Anspruch nehmen lassen und von der Eile betäuben lassen. Wir haben vor deinen Mahnrufen nicht angehalten, wir haben uns von Kriegen und weltweiter Ungerechtigkeit nicht aufrütteln lassen, wir haben nicht auf den Schrei der Armen und unseres schwer kranken Planeten gehört. Wir haben unerschrocken weitergemacht in der Meinung, dass wir in einer kranken Welt immer gesund bleiben würden. Jetzt, auf dem stürmischen Meer, bitten wir dich: „Wach auf, Herr!) so gilt dennoch: Seit vielen Jahren schaffen wir reichen Ländern es, immer mehr zu haben, immer mehr zu können und alles geht auf Kosten der Armen und der Erde. Mit der Beteiligung an der Earth hour haben wir am Samstag ein Zeichen, auch wenn es noch so klein ist, dagegengesetzt. Wenn wir im nächsten Jahr wieder in einer besseren Situation leben, sollten wir alle – die ganze Pfarrei – erneut ein Zeichen für unsere Erde setzen. Und nicht nur am Tag der Earth hour!

Zurück

Social

Bei Facebook teilen