Aktuell > Aktuelles > Aktuelles - Nachricht lesen

Nachricht anzeigen

Aktuelle Informationen zum Umgang mit der Corona-Pandemie

Maskenpflicht auch während der Gottesdienste

Angesichts wieder zunehmender Infizierungen mit dem Corona-Virus ist auch bei uns der Inzidenzwert zwischenzeitlich über die kritische Marke angestiegen.

Bislang ist es im Bistum Münster und auch in unserer Gemeinde gelungen, in den Gottesdiensten verantwortungsvoll mit den vorgegebenen Rahmenbedingungen umzugehen. Nach der jüngsten Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen muss angesichts der aktuelle Infektionslage allerdings ab sofort auch an den Sitzplätzen bei Gottesdiensten in unseren Kirchen und bei Veranstaltungen in den Pfarrheimen eine Alltagsmaske getragen werden.

An dieser Stelle soll noch einmal in Erinnerung gerufen werden, worauf es jetzt ankommt:

Die AHA-Formel hilft!

• Abstand halten
Bitte achten Sie auf einen ausreichenden Abstand beim Betreten und Verlassen der Kirche. Halten Sie sich an die vorgegebenen Sitzplätze: Die Seile dürfen nicht eigenmächtig entfernt werden!

• Hygiene beachten
Die Erkältungszeit hat begonnen: Achten Sie im Kirchenraum auf das richtige Husten und Niesen: Nutzen Sie entweder ein Taschentuch oder halten sie, wenn kein Taschentuch griffbereit ist, die Armbeuge vor Mund und Nase.

• Alltagsmaske (Mund-Nasen-Bedeckung) tragen
Die Maske ist inzwischen unser alltäglicher Begleiter: Das gilt selbstverständlich auch für den Kirchenraum. Derzeit liegt die 7-Tages-Inzidenz über 35. Nach der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen müssen daher auch bei uns die Besucher von Konzerten, Aufführungen und Versammlungen in geschlossenen Räumen auch am Sitz- oder Stehplatz eine Maske tragen. Das betrifft sowohl die Gottesdienste (hier mit Ausnahme von Zelebranten, liturgischen Diensten, Lektoren und Vorsänger) wie auch Veranstaltungen in den Pfarrheimen. Diese Maßnahme gilt solange die Inzidenz im Kreis Recklinghausen über 35 liegt, das heißt auch dann noch, falls die Inzidenz allein auf Datteln bezogen unter 35 sinkt.

Listen zur Rückverfolgung

Weiterhin werden wir natürlich die Listen zur Rückverfolgung führen. Sie vermeiden Warteschlangen am Kircheneingang, wenn Sie bereits einen ausgefüllten Zettel mitbringen (Name, Adresse, Telefonnummer). Den Vordruck finden Sie auch hier zum Download.

Ordnerdienst

Die Frauen und Männer, die den Ordnerdienst ausüben, tragen wesentlich dazu bei, dass wir unsere Gottesdienste anbieten können! Ich kann nur wiederholen, dass ich ihnen sehr dankbar bin für ihr Engagement, und bitte um einen verständnisvollen und respektvollen Umgang mit ihnen, auch für den Fall, dass sie die herrschenden Hygieneregeln einfordern oder Besucher/innen abweisen müssen, weil alle Plätze in der Kirche besetzt sind.

Heinrich Plaßmann,
Pfarrer

Zurück

Social

Bei Facebook teilen