Aktuell > Aktuelles > Aktuelles - Nachricht lesen

Nachricht anzeigen

Kino-Atmosphäre im Gotteshaus

Jugendausschuss zeigte französischen Streifen in der Josef-Kirche

Thorsten Seewald, Anna Vennemann und Caroline Reimann überprüften die Technik vor dem Filmstart in der Josefskirche

von martina bialas
hagem.
Der Jugendausschuss von St. Amandus lud zum ersten Kirchen-Kino-Abend in die Josef- Kirche ein. Nach einem Taizé-Gebet starteten die drei Filmvorführer Thorsten Seewald, Anna Vennemann und Caroline Reimann mit dem nachdenklichen Film „Die Kinder des Herrn Matthieu“.
Das Angebot für Jugendliche in Dattelns Kirchen ist spärlich gesät. Höchste Zeit, Abhilfe zu schaffen, dachte sich der Jugendaussschuss und lud zum ersten Kirchen-Kino Abend in die Josef-Kirche ein.Anna Vennemann war zuvor nach Münster gedüst, um sich im bischöflichen Generalvikariat den Film „ Die Kinder des Herrn Matthieu“ auszuleihen. Am Abend sollte zuvor ein Taizé-Gebet gesprochen werden.Aktiv hatte man die Werbetrommel gerührt und erwartete mit Spannung die Resonanz. Die fiel jedoch recht spärlich aus. Nur wenige Interessierte fanden den Weg in die Josef-Kirche. Die drei Organisatoren gerieten ins Grübeln. Die aktiven Messdiener der Gemeinde waren erschienen, jedoch keine „neuen“ Gesichter.„Die Kinder des Herrn Matthieu“ ist einer der erfolgreichsten französischen Filme der vergangenen Jahre. Aber keine leichte Kost für die breite Masse. Natürlich kommen für die zukünftige Planung von „Kino in der Kirche“ keine beliebten Vampirfilme infrage, trotzdem überlegt das Team, wie das Angebot attraktiver gestalten werden könnte. Ein Termin für eine Fortsetzung des Angebots gibt es noch nicht, es können jedoch Wünsche zu Kinofilmen geäußert werden. „So schnell werden wir nicht aufgeben, unsere Idee ist gut“, sagt Anna Vennemann. Denn Kino-Atmosphäre mit großem Bild, großem Sound und viel weitem Raum soll sich durchsetzen.Per E-Mail (Jugend@St-Amandus-Datteln.de) können Vorschläge für Filme eingereicht werden.

Text und Fotos: Dattelner Morgenpost vom 3.10.2012

Zurück

Social

Bei Facebook teilen