Aktuell > Aktuelles > Aktuelles - Nachricht lesen

Nachricht anzeigen

In der Kirche statt unter freiem Himmel

Ökumenisches Erntedank-Fest wird kurzerhand verlegt

Der Bläserkreis der evangelischen Gemeinde spielte unter der Leitung von Irina Tseytlina (3.v.re.) beim Ökumenischen Gottesdienst in der Lutherkirche. —Foto: bialas

Von Martina Bialas
Datteln. Zu einem ökumenischen Freiluft-Gottesdienst zum Erntedankfest hatten die Evangelische Kirchengemeinde Datteln und die katholische St.-Amandus-Gemeinde am Samstag eingeladen. Das Wetter spielte leider nicht mit, so zogen die Gläubigen kurzerhand in die Lutherkirche.

Einen gelungenen ökumenischen Erntedank-Gottesdienst feierten die Pastöre Thomas Mämecke und Martin Limberg mit einigen Gläubigen in der Lutherkirche. Die Idee entstand im ökumenischen Konveniat, einem vierteljährlichen Treffen aller Seelsorger beider Kirchen in Datteln.
Musikalisch umrahmt wurde die Feier vom Bläserkreis der evangelischen Kirche unter Leitung von Irina Tseytlina. Schwester Perpetua und Sebastian Speckbrock aus der Amandusgemeinde sprachen mit Christa Walter von der Evangelischen Kirchengemeinde die Fürbitten. Die Predigt „teilten“ sich die Pfarrer Thomas Mämecke und Martin Limberg.
Für den äußeren Rahmen nach dem Gottesdienst sorgten die Mitglieder des Presbyteriums der evangelischen Kirchengemeinde und des Pfarrgemeinderates der Amandusgemeinde mit Kaffee und Kuchen. „Und wir verraten nicht, wer welchen Kuchen gebacken hat, ob Sie es wohl schmecken können“? fragte Thomas Mämecke mit einem Augenzwinkern die Gottesdienstbesucher. Christiane Mücke biss herzhaft hinein und stellte fest: „Den müssen die beiden Kirchengemeinden zusammengebacken haben, der schmeckt nämlich richtig gut durchgemischt.“

Text und Foto: Dattelner Morgenpost vom 9.10.2012

Zurück

Social

Bei Facebook teilen