Aktuell > Aktuelles > Aktuelles - Nachricht lesen

Nachricht anzeigen

Das Warten sinnvoll füllen

C(h)ornichons laden am zweiten Advent zur musikalischen Andacht in die Amandus-Kirche

Eine kurze Verschnaufpause gönnt Dirigentin Alexia Benthaus (Mitte) den Sängerinnen der C(h)ornichons für das Foto, dann wird wieder kräftig weiter für die Adventsandacht am 9. Dezember geprobt. —Foto: bialas

von martina bialas
datteln. Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei – genau dann wird es höchste Eisenbahn für die C(h)ornichons. Die Sängerinnen stehen für eine adventliche Andacht in der Amanduskirche in den Startlöchern.

Es ist lieb gewordene Tradition, dass die C(h)ornichons mit ihren Zuhörern in der Amanduskirche eine adventliche Andacht feiern. Frisch, frech und fröhlich das dazugehörige Liedgut präsentieren. Unterbrochen von kleinen Geschichten, die zum Nachdenken anregen sollen.
„Ein bisschen innehalten und mit uns sinnvoll die Zeit des Wartens auf Weihnachten, die Geburt Jesu Christi, füllen“, lädt die Leiterin des Chores, Dr. Alexia Benthaus, ein. Die obligatorische Rennerei nach Geschenken soll dabei in den Hintergrund treten. In der Amandus-Kirche zur Ruhe finden, darum geht es. Die Augen schließen, die Musik genießen, mitsingen und mitsummen.
Das Programm weist wieder viele Höhepunkte auf: Unter anderem eine afrikanische Weise auf Suaheli. Und wenn es für die Sängerinnen auch nicht im Vordergrund steht, haben sie für ihr Publikum ein Geschenk vorbereitet. „Ein sogenanntes Give-away“, verrät Alexia Benthaus. Die Moderationstexte aus eigenen Reihen geschrieben und der Literatur entnommen, gibt es nach dem Konzert zum Mitnehmen. Damit jeder zu Hause noch einmal in Ruhe alles nachlesen kann.

INFO Adventliche Andacht mit den C(h)ornichons am Sonntag, 9. Dezember, um 17 Uhr in der Amanduskirche. Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.

Text und Foto: Dattelner Morgenpost vom 27.11.2012

Zurück

Social

Bei Facebook teilen