Kirchenmusik > Aktuelles > Kirchenmusik - Aktuelles - Nachricht lesen

Chorkonzert

 

"Friedvolle Version des Jenseits“

Dortmunder Jugend-Konzertchor in St. Amandus in Datteln

 

„Ich wollte etwas anderes schreiben“, sagte Gabriel Fauré vor über 100 Jahren. Was dabei herauskam, zeigt am Freitag, 20. März, um 20.00 Uhr der Jugend-Konzertchor der Chorakademie am Konzerthaus Dortmund in einem ganz besonderen Passionskonzert in St. Amandus (Datteln). Unter der Leitung von Felix Heitmann führen die jungen Sängerinnen und Sänger, die bereits im Vorjahr das Publikum von Datteln durch ihre Stimmen und ihren Chorklang begeisterten, das „Requiem“ von Gabriel Fauré auf.

Fauré ist in seinem Requiem ökonomisch in der Verwendung der musikalischen Mittel. Die dynamischen Kontraste sind gezügelt und seine Musik ist zudem sehr feinfühlig. Faurés Bild vom Jenseits, das in dem hochromantischen Werk gezeichnet wird, ist eine friedvolle und angenehme Vision, ein wenig französisch parfümierter Himmel, aber ein Himmel, der alle Schrecken des Fegefeuers verloren hat.

Gabriel Fauré wollte der Nachwelt ein friedvolles Requiem hinterlassen. „Es ist so sanftmütig wie ich selbst“, sagte Fauré selbst im Jahre 1900. Später erläuterte er, dass er den Tod „nicht als schmerzliches Erlebnis, sondern als eine willkommene Befreiung, ein Streben nach dem Jenseits ansehe. Er habe instinktiv versucht, dem zu entfliehen, was man allgemein für richtig und angebracht hielt. Nach all den Jahren, in denen ich Begräbnisgottesdienste auf der Orgel begleitet habe, kenne ich alles auswendig.“ Ergänzt wird das Programm durch Arvo Pärts Chorwerk „Da Pacem“ und und den Variationen über „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“ von Franz Liszt, die Ulrich Pakusch an der Klais-Orgel interpretiert.

Der Jugend-Konzertchor ist eines der Leistungsensembles der Chorakademie am Konzerthaus. Das 55-köpfige Ensemble setzt sich ausschließlich aus 13-18 jährigen Jugendlichen zusammen, die mit ihren aussergewöhnlichen Stimmen klassische Chormusik auf höchstem Niveau präsentieren. Neben einer regen Konzerttätigkeit in der Region Rhein-Ruhr führen das Ensemble Konzertreisen auch immer wieder ins In- und Ausland.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.

Zurück

Social

Bei Facebook teilen