Kirchenmusik > Aktuelles > Kirchenmusik - Aktuelles - Nachricht lesen

AmandusMusik an Ostern

Karfreitag

Die Musik in der Liturgie am Karfreitag wird in diesem Jahr eine ungewohnt moderne Sprache sprechen. Die Passionsgeschichte wird durch das fünfsätzige Werk „Tenebrae“ (Dunkelheit, Finsternis) des Komponisten Enjott Schneider (*1950) unterbrochen. Das Werk bezieht sich auf die Kreuzigungsszene. Schneider widmete „Tenebrae“ den Toten von Temesvar (Rumänien). In dieser Stadt begann 1989 die Revulotion, die letztlich zum Sturz des Machthabers Ceausescu führte. Die Vielzahl der Opfer (376 Tote und Verletzte), unter denen viele junge Erwachsene waren, brachte Temesvar den Beinamen „Stadt der Märtyrer“ ein.  Auch heute – genau in diesem Moment – kämpfen Menschen für ihre Freiheit, an vielen Orten der Welt. Gernot Walter schrieb nach der Uraufführung: „Die Musik Schneiders beschreibt nicht Szenen im Sinnes eines Programms. Sie ist unerhört expressiv, verdeutlicht die Seelenzustände auf vielfältige Weise. Der Komponist waltet als Verkünder einer Glaubenswahrheit. Seine schöpferische Fülle stellt er in deren Dienst.“

Jean Langlais (1907-1991) vertonte den mittelalterlichen Hymnus „Jesus dulcis memoria“ (O lieber Jesu, denk ich dein“). Dieser Hymnus ist eine Meditation über den erfahrenen Trost und die anhaltende Sehnsucht nach der Gegenwart Jesu. Eine Sehnsucht, die auch heute – gerade jetzt – viele Menschen haben, ein Sehnsucht nach Trost in diesen finsteren Zeiten (Tenebrae).

Diesen Trost erfahren wir an diesem Karfreitag auch im 1. Satz der Sonate g-moll für Violine solo von Johann Sebastian Bach.

Antje Bitterlich – Sopran

Misha Nodelman – Violine

Michael Kemper – Orgel

 

Osternacht

Werke für Trompete und Orgel von Alan Hovhaness, Henry Purcel und Georg Friedrich Händel.

Rodion Durbinyi – Trompete

Michael Kemper – Orgel

 

Ostersonntag

Im Festgottesdienst am Ostersonntag erklingt die Kantate „Jauchzt, ihr Christen, seid vergnügt“ von Georg Philipp Telemann.

Antje Bitterlich – Sopran

Misha Nodelman – Violine

Michael Kemper – Orgel

 

 

Zurück

Kontakt

Pfarrbüro St. Amandus
Kirchstraße 25, 45711 Datteln
Tel.:   02363/5652-0
Fax:    02363/5652-21
E-Mail: stamandusdatteln(at)bistum-muenster.de

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:

Montag 9:00-12:00 15:00-17:00
Dienstag 9:00-12:00 15:00-17:00
Mittwoch 9:00-12:00  
Donnerstag 9:00-12:00 15:00-17:00
Freitag 9:00-12:00  

 

Im Notfall

Sollten Sie in einem dringenden Fall (Krankensalbung, Sterbefall) einen Seelsorger benötigen, können Sie sich an die Pforte des Krankenhauses (Tel.: 02363/108-0) wenden, die Sie an einen Priester weitervermitteln kann.

Aktuelle Links zur besondern Zeit

Im Blick

Mit Uns Verbunden

Social

Bei Facebook teilen